Und Kostolani hatte doch Recht!

Ich bin wirklich einigermaßen amüsiert wenn ich mir die Börsen so anschaue. Man freut sich über ein eingebrochenes US BIP von über 6 Prozent, eine Insolvenz des drittgrößten Autobauers und über „nur 614000“ neu verloren gegangene Arbeitsplätze. Ist schon verrückt was hier gerade abgeht. Genau wie zuvor wo der Weltuntergang prophezeit worden ist findet nun eine Übertreibung in die andere Richtung statt. Ich mach mich da auch gar nicht nervös, denn fundamental werden diese Kursgewinne bald schon wieder abgebaut. Charttechnisch dürften aber vorher noch einige Marken ein oder zweimal getestet werden.

Es wird die Zeit kommen in der alle wieder etwas zur Vernunft kommen und sich die Börse den Umstände entsprechend wieder auf einem gewissen Niveau einpendelt. Natürlich ist es nicht leicht den steigenden Kursen zuzusehen und nicht investiert zu sein. Und es erfordert eine ganze Menge Disziplin und Geduld auf die richtige Gelegenheit warten zu können. Wie schon gestern geschrieben hat die Dynamik bei den meisten Aktien schon deutlich nachgelassen und ein Rücksetzter um 10, 20 oder 30 Prozent wird immer wahrscheinlicher. Ich kann warten und werde dann wenn es wieder Sinn macht zu investieren zur Stelle sein.

Grundsätzlich glaube ich auch immer noch an eine überzeugende Rally die uns wieder aus dieser Krise führen wird, aber derzeit ist etwas zuviel Euphorie im Markt und die muss erst einmal wieder raus. Das passiert meistens kurz nachdem sich die Spätentschlossenen wieder entschieden haben in den Markt einzusteigen. Menschen die mit Börse eigentlich nicht mehr viel zu tun haben wollten weil sie eine Menge Geld verloren haben. Und dann kommt wieder die Gier und die Angst etwas zu verpassen, gemischt mit dem dringenden Wunsch das verlorene Geld doch wieder haben zu wollen. Und genau dann wenn man sich endlich wieder durch gerungen hat und Aktien kauft fallen die Kurse erneut. Dieses Szenario ist so alt wie die Börse selbst!

Kostolani: „Die Börse ist wie ein Hund, mal läuft er voraus und mal hinterher, aber letztendlich kommt er immer wieder zu seinem Herrchen zurück.“

Meistgesucht

  • kostolani

4 Comments

  1. Lars said:

    Natuerlich habt Ihr beide Recht mit dem was Ihr schreibt, und ohne Kostolani jetzt zu sehr hier mit reinzuziehen…Ich war bullish und bin es immer noch (wie fast immer) Und ich denke die die Performance gibt mir Recht das mein Timing nicht sooo schlecht gewesen ist.

    Die Frage die ich mir nur stelle ist genau die, lieber Tom…wann ist es Zeit zwischendurch mal short zu gehen um dann die zweite Phase, lieber appolon voll mit zu nehmen?

    Ich denke bald…

  2. Tom said:

    Kostolani hatte Recht und machte sein grosses Geld dadurch, indem er ab 1929 konsequent und über mehrere Jahre „short“ ging und nicht mit „Buy & Hold“ wie er 50 Jahre später in seinen Büchern fälschlicherweise schrieb.

  3. app said:

    Ich lese schon seit einiger Zeit deine Beiträge einige sind auch interessant.

    Sehr auffällig wie Du dich zu der ablaufenden Marktsituation äußerst, warst du investiert so war doch alles rosig und mit der Wirtschaft geht es aufwärts, nach dem Du ausgestopt warst hoffst Du auf ein Pullback um wieder einzusteigen.

    Wenn Wertpapiere über 90% ihres Wertes verloren haben, und jetzt vielleicht 10% gestiegen sind, dann kannst Du wirklich nicht von einer Übertreibung reden, zumal viele Marktindikatoren nach oben zeigen und mehrere unterstützenden Konjukturprogramme erst im anlaufen sind und bekanntlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt.

    Wenn Du ja Kostolany aufführst, so ist dir ja bekannt, dass man beginnend ab der 2. Phase investieren sollte unabhängig davon wie sich die Kurse entwickeln, den es gilt immer günstig kaufen, um es wieder teuer verkaufen zu können (irgend wann mal).

    Meiner Meinung nach setzt Du dich nicht sehr kritisch mit der jetzigen Wirtschaftslage auseinander, daher spiegelt sich dein persönlicher Standpunkt in den meisten Deiner Beiträge.

    Grüsse
    appolon4ik

  4. geld-trader said:

    10 Prozent nach unten, das geht doch ruck zuck.
    „Sell in may“
    Nur, wenn ich an eine überzeugende Rally glaube, warum dann nicht einsteigen ?

Kommentar verfassen

Top