UBS plant wieder Gewinn für 2009

Die UBS AG will im nächsten Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben. „Wir werden 2009 wieder profitabel sein“, sagte Peter Kurer, Präsident des Verwaltungsrates, der „Neue Zürcher Zeitung“. Die schweizerische Großbank hat erst kürzlich ihren vierten Quartalsverlust in Folge berichtet.

Um das Risiko zu reduzieren und die Bilanz zu entschlacken, will die UBS den Handel auf eigene Rechnung künftig begrenzen, wird Kurer von der „NZZ“ zitiert. Die Prioritäten lägen jetzt auf der Rückkehr zur Profitabilität, der Reduzierung von Risikopositionen, der Verschlankung der Bilanz und der Bewältigung juristischer Konflikte.

Der „Basler Zeitung“ (Samstagausgabe) sagte Kurer, er rechne mit weiterer Unabhängigkeit der UBS. Die angekündigte Trennung der drei Geschäftsbereiche gebe dem Finanzinstitut die Flexibilität, eine Abspaltung vorzunehmen, sollte ein Verkauf für die Aktionäre sinnvoll sein, so Kurer. Er stellte nochmals klar, dass derzeit keine Verkaufspläne gehegt würden.

Kommentar verfassen

Top