Thyssen, Bush und Zinsen

Thyssen Krupp konnte sowohl Umsatz als auch Gewinn kräftig steigern und geht weiterhin auch im kommenden Jahr mit einer weiter steigenden Nachfrage im Jahr 2008 aus. Es sieht also im Stahlsektor wohl doch nicht so schlecht aus wie das immer prognostiziert wird. Ausserdem geht man davon aus das die Stahlpreise in 2008 nochmal kräftig steigen werden, was sich zusätzlich gewinnsteigernd auswirken sollte. Mal wieder eine Top-Nachricht aus der Stahlbranche die auch Klöckner & Co zugute kommen sollte, aber momentan verpuffen solche Nachrichten leider ungenutzt… 

Das Konjunkturpaket von George W. Bush wird heute vorgestellt, und man darf gespannt sein was der Herr denn so aus dem Hut gezaubert hat. Ob das den Börsen wieder Auftrieb verleihen kann ist erstmal fraglich. nachdem charttechnisch gestern endgültig diverse Latten gerissen wurden gehts wohl jetzt noch auf 12000 Punkte im Dow runter und die anderen Indizes werden Ihre Tiefs aus dem März 2007 vielleicht dann auch nochmal testen.

Eine möglich vorgezogene Zinssenkung von 50 Basispunkten oder mehr könnte kurzfristig helfen, sollte aber dann vielleicht bald – damit meine ich vor dem offiziellen Termin – kommen, damit es nicht noch zu einem weiteren Verfall der Weltbörsen kommt. Denn solche unterschrittenen Marken wie die 7600 Punkte im Dax neigen dann dazu später wieder zu einem extremen Hindernis auf dem Weg nach oben zu werden.

Die asiatischen Indizes sehen heute gar nicht mal so schlecht aus, LDK Solar hat sich gestern zwar ganz gut gehalten, wäre aber bei normalem Börsenumfeld an so einem Tag um mindestens 20% gestiegen. Schade eigentlich…

Kommentar verfassen

Top