Tag Archives: W Formation

Deutsche Bank – Das könnte es gewesen sein..!

Eine Meldung noch kurz vor dem Wochenende… Eine der schlechtesten Aktien der vergangenen Tage war mal wieder die der Deutschen Bank. Gestern nun hat die Aktie mein Minimalziel aus der letzten Analyse abgearbeitet, womit sich hier ein tragfähiger Boden ergeben könnte. Unabhängig davon dass man die Aktie eigentlich nicht unbedingt im Depot haben muss besteht nun aber die Möglichkeit auf steigende Kurse. noch ist es sicherlich zu früh diese auszurufen, wie immer möchte ich Sie aber rechtzeitig darauf hinweisen. Denn die guten Gewinne werden eben gemacht wenn man rechtzeitig dabei ist und über eine gewisse „Vorstellungskraft“ verfügt..

Die Aktie hat gestern mit dem Kursrutsch auf ca. 13,65 Euro das letzte offene Gap geschlossen und ist anschließend wieder angestiegen. Damit hat die Deutsche Bank das rechnerische Kursziel aus der vorherigen Bewegung nahezu perfekt abgearbeitet, wie im zweiten Szenario des vorigen Artikels beschrieben. Der heutige Rücksetzer zum Handelsbeginn wurde ebenfalls wieder gekauft, womit sich hier im Chart nun ein kleines „W“ gebildet hat. Diese Formation finden wir auch an anderer Stelle wieder…

Deutsche Bank Aktie mit möglichem Doppelboden

Jetzt bleibt also die spannende Frage offen, ob ab hier nun wieder steigende Kurse bei einer völlig ausgebombten Aktie wahrscheinlich sind. Eine technische Gegenraktion ist längst überfällig. Dies ist also eins meiner Wenn-Dann-Jetzt-Szenarios. Eine Umkehr an dieser Stelle erhöht zudem auch die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die DB Aktie in den kommenden Wochen ein großes „W“ ausbilden könnte. Damit würde das jahrelange Trauerspiel für die Aktionäre möglicherweise endlich ein Ende finden.

Wie schon gesagt… noch ist es viel zu früh dafür und wer weiß schon welche Skandale die Aktie demnächst wieder belasten werden. Dennoch, ein Anstieg über die hier eingezeichnete orange Linie wäre ein erster Hinweis auf Besserung. Aktuell befinden wir uns an einer sehr wichtigen Abwärtstrend-Linie, die ich Ihnen hier ausnahmsweise in lila eingezeichnet habe. Kann diese nun überwunden werden, dürfte auch das Gap auf der Oberseite wieder geschlossen werden. Und dann schauen wir mal…

Ein weiteres Abrutsche in Richtung des Jahrestiefs bei 13,04 Euro kann natürlich ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Ich persönlich gehe aber eher davon aus, dass dies nicht mehr zwingen erreicht werden muss, da wahrscheinlich jeder Marktteilnehmer genau darauf wartet 😉 um das „perfekte“ Setup zu haben. Meist passieren solche Dinge eher genau dann, wenn keiner damit rechnet! Auch ein Rücksetzer auf 13,- Euro würde an dem oben geschilderten Szenario nichts Wesentliches ändern. Die Deutsche Bank Aktie ist auf diesem Niveau wieder interessant für einen möglichen Long-Einstieg.

Ich wünsche allen Investors Inside Lesern ein schönes Wochenende!

Bilfinger – Unmittelbar vor der Entscheidung

Die Bilfinger Aktie ist nach der kleinen Erholung, die wir zuletzt gesehen haben, offenbar wieder auf dem Wege zu neuen Tiefen. Die technische Gegenbewegung  nach den starken Verlusten Anfang Mai wurde inzwischen vollständig wieder abverkauft und auch die Short-Quote einiger Hedgefonds ist immer noch verdächtig hoch. Für die arge gebeutelten Bilfinger Aktionäre bleibt damit nur noch die letzte Hoffnung auf eine baldige Bodenbildung und einen erneut starken Anstieg der Aktie, die dann einen W-Formation darstellt. Andernfalls drohen deutlich tiefer Kursregionen, die wohl niemand nach vor einem Jahr für möglich gehalten hätte…

Mögliche W-Formation bei Bilfinger

Deutlich zu sehen ist das durch die letzte Gewinnwarnung ausgelöste Gap dass zusammen mit der Kurslücke vom Februar diesen Jahres ein sogenanntes Island Gap gebildet hat. Diese Chartformation gilt allgemein als starkes Verkaufssignal. Und so verwundert es auch nicht das der folgende Kursverlauf gen Süden äusserst dynamisch verlaufen ist. Der Stabilisierungsversuch bei ca.  38,- Euro ist aktuell in ernsthafter Gefahr, wobei immer noch die Möglichkeit besteht dass sich hier eine sogenannte W-Formation ausbildet, die dann wieder kaufenswert wäre.

Aktuelle befinden wir uns noch erneut an der Untergrenze der hier im Blog schon mehrfach erwähnten Keilformation. Verschiedene Projektionslinien deuten aber auch darauf hin, dass im Falle eines Bruchs dieser Linie dann mit einem baldigen erreichen der Marke von rund 35,- Euro zu rechnen ist. Sogar ein Ansteuern der ursprünglichen Unterseite der Keilformation wie hier beschrieben, wäre dann denkbar. Abschließend bleibt also festzuhalten, dass die Bilfinger Aktie unmittelbar vor genau dieser Entscheidung stehen dürfte. Dementsprechend ist hier konsequentes Handeln in beide Richtungen angesagt..!

Meistgesucht

  • warum kursverlustbei bilfinger am 29 01 2019

C.A.T. Oil – starke Kaufsignale!

Eine der stärksten Aktien des Tages war gestern die des österreichischen Oö- und Gasdienstleisters CAT Oil. Mit einem kräftigen Kursplus von 6,67 Prozent schoss die Aktie auf eine neues Zwischenhoch und konnte dieses Kursniveau auch bis zum Schluss verteidigen. Sollten heute entsprechende Anschlusskäufe hinzu kommen, ist der Ausbruch als bestätigt anzusehen…

Allerdings gibt es auf dem Wege zum endgültigen Ausbruch noch eine kleine und nicht unbedeutende Hürde, die es nun zu überwinden gilt. Die 200-Tage Linie verläuft derzeit knapp unterhalb der 17,- Euro Marke. Ein weiterer Kursanstieg bis über 17,- Euro wäre somit extrem wichtig für die Bullen. Denn, dieser Anstieg würde dann kurzfristiges Kurspotenzial bis in den Bereich um die 18,66 Euro freisetzen.

CAT Oil Aktie Chart Analyse

Zunächst ist aber wieder einmal eine offene Kurslücke, bzw. deren Schließung, das Ziel. Wie man in dem Chart deutlich sehen kann, wurde beim vorangegangenen Abverkauf ein Gap hinterlassen, dessen Schließung nun kurzfristig sehr wahrscheinlich geworden ist. Zudem hat die Aktie in der Nähe des 61,80er Fibonacci Retracements einen soliden Doppelboden ausgebildet, der durchaus auch als W-Formation interpretiert werden kann. Insgesamt stehen damit alle charttechnischen Zeichen wieder auf „Kauf“.

Fazit: Mit dem Ausbruch aus dem seit November bestehenden Abwärtstrend (rot) wurde ein erstes starkes Kaufsignal generiert. Die Bestätigung erfolgte gestern. Der in Wien beheimatete Öl-Bohrtechnikspezialist dürfte nicht zuletzt auch in Erwartung neuer Rekordwerte beim Umsatz und Gewinn für das laufende Jahr zu den interessantesten Titeln am Markt, mit zusätzlicher Russland-Phantasie, gehören. Zudem wurde gestern bekannt, dass Russland mit China über ein gigantischen Gasliefervertrag verhandeln. Sollte dieser nun demnächst abgeschlossen werden wird CAT Oil davon wohl auch überproportional profitieren können….

Ich habe schon schlechter Konstellationen bei einer Aktie gesehen 😉

Apple – jetzt oder nie!

Ich habe mich gestern sehr bewusst aus der allgemeinen Diskussion um die lange überfällige Korrektur an den Märkten rausgehalten und einfach mal gar nichts geschrieben. Wenn alle Welt auf eine Korrektur wartet, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass wir stattdessen genau das sehen was wir gestern gesehen haben eben sehr hoch. Eine kleine Korrektur mit anschließendem Bounce und neuen Hochständen – zumindest in den USA. Eine klassische Bärenfalle also, die zunächst angedeutet hat das die Indizes nun abstürzen werden, es sich dann aber spontan doch anders überlegt hat. Somit dürften mal wieder einige Marktteilnehmer auf dem falschen Fuss erwischt worden sein.

Bildschirmfoto 2013-02-06 um 08.03.22

Sowohl im Dow Jones als auch im S&P 500 wurden gestern kurzzeitig neue Höchststände produziert, die dazu geführt haben dass die von vielen Marktteilnehmern befürchtete Top Bildung in Form einer Schulter-Kopf-Schulter Formation nun aus charttechnischer Betrachtung aufgehoben wurde. Das heißt das Ziel für den S&P 500 bleibt weiterhin das in unserem kostenlosem Börsenbrief mehrfach beschriebene Niveau um die 1.525 Punkte Marke. Besonders auffällig war hingegen gestern die Stärke des Nasdaq, der in den letzten Monaten seinen beiden Index-Kollegen permanent hinterher gehinkt ist. Hier könnte sich nun ein echter Trendwechsel abzeichnen, der nicht zuletzt durch den Bounce bei der Apple Aktie angeführt wird. Achten Sie in den kommenden Tagen somit verstärkt auf die Performance der führenden Tech-Titel an der Wall Street!

Chart Apple Aktie kurzfristig

 

Wie Sie sehen können gab es bei der Apple Aktie gestern eine Kursbewegung, die nun darauf schließen lässt dass hier eine mögliche Trendwende eingeleitet wurde (zum Vergrößeren des Chart bitte 2 x draufklicken!). Dieser starke Anstieg deutet aus meiner Sicht sehr darauf hin, dass sich hier eine abschließende W-Formation bildet, die mit dem Überschreiten der Widerstandszone um die 462,- Dollar dann abgeschlossen wäre.  Die alles entscheidende Frage ist nun also, wie es bei Apple ab heute weiter gehen wird. Denn selbst nachdem diese mögliche Formation vollendet sein sollte, wartet noch ein Riesen Gap, das es zu schließen gilt auf die Aktie. Anleger sollten somit in den nächsten Tagen verstärkt auf die Kursmarke bei 466,- Dollar achten.

Hier wird sich aller Voraussicht nach spätestens entscheiden ob die Apple Aktie nun erfolgreich einen Boden ausgebildet hat, oder erneut nach unten abtauchen wird. Gelingt der Anstieg über die Marke von 466,- Dollar, dann winkt mutigen Anlegern eine schnelle Kursbewegung bis in den Bereich um die 513,- Dollar (Gap-Close), oder zumindest bis zur Abwärtstrend-Linie, die aktuell bei ca. 498,- Dollar verläuft. Fällt der Titel hingegen bereits heute wieder ab ,muss man davon ausgehen das die Abwärtsbewegung noch eine Weile anhalten wird. Entscheidend dafür ist die Abwärtstrendlinie, die ich Ihnen > hier < in den Chart eingezeichnet habe. Diese muss heute unbedingt überwunden werden…!

Apple, so oder so… Jetzt gilt es!

Zwei Möglichkeiten mit deutlich unterschiedlichen Ergebnissen…! Der Apple Chart in zwei nun möglichen Varianten. Der Absturz in Chart 1 ausgelöst durch eine vollendete inverse „Cup and Handle“ Formation (oder auch Tasse, hört sich aber irgendwie doof an) und der untere Chart der eine mögliche W-Formation andeutet. Beide sind aus meiner Sicht nun möglich, auch wenn mir die untere Variante deutlich lieber wäre. Wie volatil und emotional getrieben die Aktie im Moment ist verdeutlichen die hier eingezeichneten, offenen und bereits geschlossenen Gaps. Diese würde im Falle der W-Formation wohl kurzfristig geschlossen werden.

Apple Aktie inverse Cup

Apple Aktie Chartanalyse

Zum Vergrößern der Charts bitte jeweils zweimal klicken!

Letztlich bin ich immer noch der Meinung das Apple auf dem derzeitigen Niveau unterbewertet ist. Der massive Verkaufsdruck bei der Aktie dürfte hauptsächlich aus den Gewinnmitnahmen resultieren, die mit der Fiscal Cliff Diskussion zusammenhängen. Denn den US Anlegern drohen massive Steuererhöhungen auf Aktiengewinne ab dem kommenden Jahr. Und wosind in den letzten Jahren mehr Gewinne aufgelaufen als bei Apple? Anleger versuchen diese nun noch zu realisieren um mit der zeit 15 Prozent Steuern statt vielleicht 40 im kommenden Jahr auf der sichern Seite zu sein. Wer kann es ihnen verdenken…! Viele Anleger die weiterhin in Apple investieren wollen, werden ihre Positionen aus diesem Grund einfach einmal drehen. Sprich die Altbestände zum Steuersatz von 15 Prozent jetzt verkaufen und auf künftige Gewinne aus dem Neuengagement dann schlimmsten Falls mehr Steuern zahlen. Ein vernünftiger Gedanke!

Die aktuell miese Performance der Aktie ist also auch ein Steuerthema und nicht nur die Frage ob Apple in Zukunft genügend iPhones oder iPads verkauft! Auch wenn die charttechnische Situation bei der Apple Aktie somit aktuell als durchaus kritisch betrachtet werden kann, erwarte ich grundsätzlich dass sich nach einer Einigung oder auch erneuten Verschiebung  der Fiscal Cliff Debatte der Rauch allmählich wieder verziehen sollte. Die Gewinner dieser Entwicklung könnten einmal mehr die cleveren Investoren sein, die den ängstlichen nun ihre Aktien auf diesem ermäßigten Niveau abkaufen. Die eigentlich spannende Frage ist aus meiner Sicht somit eher ab welchem Niveau Apple wieder nach oben drehen wird und nicht ob überhaupt! In Szenario 2 wäre heute somit wohl der optimale Tag für einen Einstieg.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Top