Tag Archives: Tassenformation

Novo Nordisk – Das sieht jetzt richtig gut aus!

Heute ein kurzer Blick auf die zuletzt Starkunter Druck gekommene Aktie des Insulin-Herstellers Novo Nordisk. Nach einer deutlichen Erholung befindet sich die Aktie inzwischen wieder in einer sehr aussichtsreichen Position für deutlich höhere Kurse…

(mehr …)

Meistgesucht

  • binäre optionen wie handelt man
  • novo nordisk investor
  • wie handel ich am besten mit binaren aktion

Manz – Da gehen jetzt noch ein paar Euro mehr…

Für alle die es verpasst haben, hier mal wieder ein kurzes TradingUpdate zur Manz Aktie: Das frühzeitig hier im Blog dargestellte Setup für die Wende der Manz Aktie ist ganz klar aufgegangen, womit die Bodenbildung nun als abgeschlossen angesehen werden kann. Viel spannender als diese Tatsache ansich ist es aber nun einen kurzen Blick darauf zu werfen, was demnächst für die mutigen Akteure, die dieser Empfehlung gefolgt sind, auf dem Programm stehen könnte…

Die Manz Aktie hat die Trendwende geschafft

Die Cup-And-Handle-Formation ist gestern ausgelöst worden. Angelehnt an meiner ersten Analyse zur Manz Aktie kann diese nun sogar etwas „höher“ eingezeichnet werden, womit sich auch ein weiterer Euro Kurspotenzial auf der kurzfristigen Ebene ergibt. Der Abwärtstrend wurde nun klar nach oben verlassen. Hieraus ergab sich zunächst ein Kurspotenzial von ca 44,- Euro für die Aktie. Aus der anschließend ausgelösten Tassenformation kann man das rein rechnerische Kursziel nun sogar bei ca. 45,- Euro ansetzen.

Dies ist umso interessanter, das dieses Kursziel dann auch oberhalb der letzten Hürde bei ca 44,30 Euro liegen würde, womit weiteres Kurspotenzial bis in den Bereich um, die 50,- Euro bestehen würde. Noch ist es allerdings nicht soweit. Dennoch sollten Sie die Manz Aktie in nächster Zeit nun wieder intensiver beobachten, bzw. über einen Kauf nachdenken, wenn man sie nicht schon mit schönen Gewinnen im Depot hat …

Apple – Das Kursziel ist und bleibt 146,- Dollar

Jetzt zur Abwechslung aber wieder einmal etwas Positives… Nach all den negativen Setups die ich momentan so sehe gibt es natürlich auch ein paar löbliche Ausnahmen. Die sind zwar schon altbekannt und möglicherweise auch etwas langweilig aber eben auch entsprechend solide in nahezu jeder Börsenphase. Die Rede ich hier einmal mehr von der Apple Aktie, die aktuell eines der schönsten Setups für geduldige Investoren bietet, das ich finden konnte. Langjährige Investors Inside Leser wissen ja dass mein Kursziel für die Apple Aktie schon seit einiger Zeit bei mindestens 146,- Dollar liegt. Dieses Kursziel sollte nun demnächst auch erreicht werden.

Apple Aktie vor weiterem Ausbruch

Nach den letzten Quartalszahlen haben einmal mehr die fast schon üblichen Gewinnmitnahmen eingesetzt, obwohl auch in diesem Berichtsszeitraum erneut Rekordwerte verkündet werden konnten. Auch für das kommenden Quartal dürften die jüngsten Berechnungen wieder einmal zu tief angesetzt sein. Aber das nur nebenbei, denn letztlich spricht aus meiner Sicht die aktuelle Charttechnik mal wieder eine ganz deutliche Sprache.

Deutlich zu erkennen ist der anschließende Bouncen der Aktie, der den Titel nun wieder in eine interessante Ausgangslage für einen baldigen Ausbruch nach oben manövriert hat. Diese neu entstandene Tassenformation hat erstaunlicherweise einmal mehr das rechnerische Kursziel von ca. 146,- Dollar, wie bereits so viele Chartformationen zuvor. Ich gehe also nach wie vor zwingend davon aus, dass dieser Aktienkurs auch erreicht wird und das wohl schon demnächst. Ob dies allerdings dann der finale Kursschub bei der Apple Aktie ist, bleibt nach neuesten Erkenntnissen noch abzuwarten…

Nordex – Diesmal könnte es klappen…

Die Nordex Aktie hängt nun schon eine geraume Weile in einer charttechnischen Konstellation fest, deren obere Begrenzung wiederholt getestet wurde. So auch heute wieder… Trotz guter Nachrichten und prall gefüllter Auftragsbücher gelang es dem Titel aber bislang nicht aus diese abwärts gerichteten Keilfomation nach oben auszubrechen. Dabei ist es sicherlich einigermaßen faszinierend zu beobachten wie exakt die Algos diese Ziele immer wieder abarbeiten…

Die Nordex Aktie sollte bei einem Ausbruch bis 17,50 Euro laufen

Die aktuelle Ausgangslage sieht dennoch vielversprechend aus. Der Ausbruch könnte demnächst gelingen, deutlich höhere Kurse wären dann zu erwarten. Gelingt der Ausbruch über ca 15,83 Euro und wird dieser im Anschluss bestätigt, dann entstünde aus der hier eingezeichneten charttechnischen Konstellation ein rein rechnerisches Kursziel von ca 17,50 Euro. Die Nordex Aktie sollte also in den kommenden Tagen intensiver beobachtet werden!

Vossloh – Nächstes Kursziel bei 64,28 Euro ?

Die Vossloh Aktie bereitet weiterhin viel Freude. Ich hoffe möglichst viele Investors Inside Leser sind meiner ersten Aktien Analyse gefolgt und haben zu Kursen unter 45,- Euro gekauft. Nachdem der Ausbruch der Aktie aus dem Abwärtstrend gelungen ist und nun auch bestätigt wurde, hat sich inzwischen erneut eine charttechnische Konstellation aufgetan, die deutlich höhere Kurse in naher Zukunft erwarten lässt. Die Rede ist einmal mehr von einer Untertassen-Formation, deren „Henkel“ durch die heutige Kursbewegung erfolgreich gebildet wurde. Gelingt nun der nachhaltige Ausbruch über die Marke von 54,- Euro, respektive 54,43 Euro, dann löst dies die hier beschriebene Formation aus charttechnischer Sicht aus. Erneut ergibt sich dann möglicherweise ein gute Trading Chance für die Nachzügler unter Ihnen durch einen sogenannten Measured Move mit einem rechnerischen Kursziel von 64,28 Euro.

Vossloh Aktie Chart Analyse Kursziel

Das zusätzlich Interessante an einem solchen Kursverlauf wäre, dass die Aktie mit einem solch dynamischen Anstieg kurzfristig wieder in die seit Jahren bestehende Keilformation zurückfinden würde. Nicht selten erfolgt nach einem Ausbruch aus einer solchen Formation nach unten dann letztendlich ein entsprechend starker Anstieg in die Gegenrichtung. Bei aller Begeisterung über den jüngsten Kursverlauf ist es aber sicherlich noch zu früh sich bereits heute darüber ernsthafte Gedanken zu machen. Das Ziel von 64,28 Euro hingegen erscheint nun bald in greifbarer Nähe zu sein.

Die hier genannte Marke hat zudem in den Jahren 2011, 2012 und 2013 bereits des öfteren als Unterstützung für den Aktienkurs gedient, weswegen ein Test dieser wichtigen Marke von unten nun zusätzlich wahrscheinlich wird. Achten Sie also in den kommenden Tagen auf einen weiteren Ausbruch der Aktie, mit entsprechenden Anschlusskäufen und Volumen, der zumindest in den Bereich um die 60,- Euro führen sollte – wahrscheinlich aber sogar bis knapp über die 64,- Euro Marke. Störend empfinde ich persönlich lediglich die beiden noch offenen Gaps, die der starke Anstieg hier zuletzt hinterlassen hat. Man darf also gespannt sein ob auch dieses Setup so mustergültig aufgehen wird wie das letzte…

Commerzbank – Gute Ausgangslage

Das Sentiment für die Commerzbank Aktie scheint in den letzten Woche fast zusehends schlechter zu werden, und das obwohl die Charttechnik durchaus hoffnungsvolle Signale sendet…. Immer mehr Analysten und Marktbeobachter äussern sich in letzter Zeit eher negativ, wenige sehr verhalten optimistisch zu der Aktie des zweitgrößten Bankhauses Deutschlands. Auch das aktuelle Handelsvolumen an der Eurex weist ein aktuelles Put-Call-Ratio von 11,44 auf und liegt somit nun im extrem negativen Bereich. Es ist also durchaus Vorsicht bei der Aktie angebracht um nicht durch eine plötzliche Kursbewegung völlig auf dem falschen Fuss erwischt zu werden. Dennoch stehen die Zeichen gar nicht so schlecht wie uns solchen Nachrichten auf den ersten Blick glauben machen wollen.

Commerzbank Chart Analyse September 2014

Die Aktie hat auch in der Schwächephase des Dax eher zu relativer Stärke geneigt und befindet sich nun aus charttechnischer Betrachtung erneut in einer (abgeschlossenen) Bodenbildungs-Phase. Das Tief bei ca. 10,20 Euro hat entgegen meiner ursprünglichen Annahme gehalten, die Aktie konnte danach wieder über die wichtige Unterstützungslinie bei 10,72 Euro ansteigen. Inzwischen konnte nun auch der seit April diesen Jahres bestehende Abwärtstrend wieder nach oben verlassen werden.

Die nächste echte Hürde wartet somit nun im Bereich um die 11,80 Euro. Kann diese überwunden werden, winken Kursgewinne bis in den Bereich um die 13,35 Euro, die sich aus der hier eingezeichneten Tassenformation ergeben. Der hier in Form eines grünen Pfeils eingezeichnete Measured-Move ergibt sich aus der Berechnung des letzten Tiefs bei 10,19 Euro und den letzten beiden Verlaufshochs bei ca. 11,77 Euro. Achten Sie also in den kommenden Tagen sehr genau auf den Bereich um die 11,75 bis 11,90 Euro! Gelingt der Anstieg über den Widerstand dürften die Shorties hier ganz schnell wieder von Ihren kürzlich eingegangenen Positionen ablassen!

Lanxess – Der Weg des maximalen Schmerzes

Während ich dem Gesamtmarkt in dieser Woche eher nur eine mäßige Performance zubilligen würde, gibt es natürlich Ausnahmen die beachtenswert sind. Die Lanxess Aktie ist eine davon. Deswegen hier nun kurz der Blick auf den aktuellen Chart, an einem ansonsten eher langweiligen Börsentag:

Lanxess Aktie Chart Analyse

Zuletzt hatte ich darüber berichtet dass hier das offene Gap (roter Kreis) noch geschlossen wieder muss, bevor es dann anschließend deutlich aufwärts mit der Aktie gehen sollte. Dieser Gap Close kam dann auch umgehend unter hohen Umsätzen, die Unterstützungslinie wurde noch einmal getestet und seitdem kennt die Aktie nur noch eine Richtung. Wie so oft stellt eine solche Bewegung den Weg des maximalen Schmerzes dar. Denn für Anleger die Ihre Positionen zu eng abgesichert hatten bedeutet eine schneller Kurswechsel wie dieser, dass die Positionen  ausgestoppt wurden. Die zu diesem Zeitpunkt deutlich gestiegenen Umsätze verraten dass genau dies die Absicht einiger Marktteilnehmer gewesen dürfte. Ein Schelm wer böses dabei denkt, dass kurz danach der Wechsel des Chefpostens bekannt gegeben wurde…!

Für Neueinsteiger hingegen war es genau der richtige Zeitpunkt in die Aktie zu investieren. Heute macht sich die Lanxess Aktie auf  das letzte Hoch aus dem November 2013 zu überschreiten. Ob dies bereits im ersten Anlauf gelingen wird kann erst heute Abend bzw. eigentlich erst morgen abschließend beurteilt werden. Die Chance dafür ist jedenfalls gegeben. Ich persönlich kann mir nun ebenso einen leichten Rücksetzer vorstellen, der dann den Henkel einer Tassenformation darstellt.

Letztlich scheint der weitere Weg für die Aktie nun aber relativ klar zu sein. Ich hoffe somit Sie sind der Kurzanalyse vom 22.01.14  und unserem TradingUpdate gefolgt und haben das Geschehen intensiv beobachtet und die richtigen Schlüsse daraus gezogen! Gelingt nun der Ausbruch nach oben liegen die nächsten Ziele bei 55,- Euro dann 59,- Euro und schließlich 62,40 Euro. Anleger die bereits investiert sind denken eventuell über eine Aufstockung der Position nach…!

Top