Tag Archives: Stratasys

3D Systems, Stratasys, Voxeljet, ExOne – Rally bei 3D Drucker Aktien

Mit einem echten Kursfeuerwerk meldeten sich die Aktien der 3D Drucker Hersteller am Freitag zurück. Nicht das es hier etwa entscheidende Neuigkeiten gegeben hätte, aber dieser Sektor dürfte einer der ganz großen Rebound Kandidaten für das Jahr 2015 sein, obwohl ich persönlich die Aktien, auch auf diesem ermäßigten Niveau, für immer noch zu teuer halte. Möglicherweise wird der ein oder andere Kandidat noch in seine Bewertung hineinwachsen, aber die Konkurrenz schläft nicht und es ist heute noch nicht wirklich absehbar welches Unternehmen letztlich das Rennen in diesem inzwischen hart umkämpften Markt machen wird. Das sollten Anleger in diesem Segment zumindest immer im Hinterkopf behalten!

Wie in meinem Artikel vom 24,12,2014 über den Neujahrs- bzw. Januareffekt beschrieben, gehören aber u.a. die Aktien von 3 D Systems, ExOne und Vogeljet damit zu denjenigen die mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Neujahres-Effekt profitieren werden. Und so kam es dann auch… Die Aktie von 3D Systems gewann im Freitagshandel fast acht Prozent, ExOne 17,3 Prozent und die Vogeljet konnte gar 26,34 Prozent zulegen. Der Platzhirsch Stratasys legte „nur“ 3,40 Prozent zu, bietet aber letztlich immer noch die solidesten Fundamentaldaten der hier genannten Unternehmen.

3D Drucker Aktien mit kleinem Hoffnungsschimmer zum Jahreswechsel

Aber Vorsicht…aus rein charttechnischer Sicht ist hier auch jetzt noch nicht wirklich etwas nennenswertes bei den Aktien passiert, wie man in dem 3D Systems Chart offensichtlich erkennen kann. Ein möglicher Doppelboden deuten sich an – mehr ist es im Moment noch nicht. Die zuletzt gesehenen Kursgewinne sind zunächst mal als rein technische Reaktion auf den vorangegangenen Ausverkauf zu werten und das Ganze könnte sich auch als Fehlsignal entpuppen.

Shortseller haben aller Wahrscheinlichkeit nach vor dem Jahresende Ihre Positionen glatt gestellt und die Gewinne gesichert. Die Frage ist nun ob diese Positionen demnächst wieder eröffnet werden, oder der Markt auf die Gegenrichtung spekuliert. Es bleib somit noch abzuwarten, ob sich diese starke Erholungsbewegung nun fortsetzen wird, und mit welcher Dynamik dies passiert. In jedem Falle gehört der Sektor nun aber wieder auf die Intensiv-Watchlist, wenn dies nicht ohnehin schon seit meinem letzten Artikel der Fall ist…!

Meistgesucht

  • voxeljet aktie

3 D Systems, ExOne, Voxeljet – Kaufchance oder Absturz?

Gut sieht anders aus!. So oder so ähnlich könnte man wohl die charttechnische Lage der zuvor gehypten 3D Drucker Aktien bezeichnen. Seit den Hochständen kurz nach dem Jahreswechsel kennen die meisten Aktien aus dem Sektor und andere Momentum-Aktien nur noch eine Richtung. Die löbliche Ausnahme stellt momentan lediglich die Stratasys Aktie dar, die sich zuletzt wieder deutlich von dem Rücksetzer erholen konnte. Die spannende Frage ist nun, ob die drei oben genannten es dem neuen Marktführer gleichtun werden oder nicht. Alle drei Aktie befinden sich aktuell aus charttechnischer Sicht eher in einer angespannt bis kritischen Lage. Doch sehen Sie selbst:

Bildschirmfoto 2014-09-30 um 10.39.33

Bildschirmfoto 2014-09-30 um 10.39.17

Bildschirmfoto 2014-09-30 um 10.38.55

Bei 3D Systems ist noch ein erneuter Test des Mehrfachbodens mit anschließendem Bounce möglich, Bei ExOne sieht der Chart hingegen nun schon deutlich schlechter aus und lässt zumindest erahnen dass die Mehrfach-Boden-Theorie auch bei 3D Systems nicht funktionieren könnte. Die im Verhältnis deutlich kleinere Voxejet kämpft zwar noch mit dem Abwärtstrend, dürfte aber im Falle einer weiteren Eintrübung des Sektors ebenso schnell neue Tiefstände sehen, da die Aktie deutlich volatiler ist als die anderen beiden Vetreter ihrer Zunft.

Unter den gegebenen Umständen kann es also durchaus ratsam sein sich hier nicht vorzeitig die Finger zu verbrennen, indem man glaubt zu wissen wo der Boden erreicht ist. Das haben sicherlich viel Anleger bspw. bei ExOne um die 25,- Dollar gemacht und liegen heute bereits mehr als zehn Prozent im Minus. Warten Sie deshalb geduldig ab wohin die Reise geht und entscheiden Sie erst wenn Sie erste echte Anzeichen der Stabilisierung sehen. In jedem Falle sollten die Aktien jetzt aber den Weg in Ihre Watchlist finden, damit Sie das Geschehen regelmäßig verfolgen können!

Netflix, Tesla, Solarcity und 3D Systems unter Druck – Microsoft, Intel und Apple profitieren…

Die letzte Woche hatte es in sich, dabei war die Stimmung bis zum Verfallstag eigentlich noch ganz gut. Die jüngsten Ereignisse in der Krim-Krise ebenso wie die erste Notenbanksitzung unter der neuen FED Chefin sorgte nur für kurze Irritationen am Markt. Am Freitag allerdings drehte dann der Wind plötzlich. Anleger verkauften reihenweise die Momentum-Aktien der letzten Monate. Nicht nur Aktien wie Netflix oder Tesla gerieten dabei kräftig unter Druck, sondern auch andere High-Beta Werte wie Amazon, Google oder Twitter und natürlich die gesamte Palette der Solarwerte, Solarcity, Canadian Solar, JinkoSolar, usw.

Die Idee hier erst einmal eine Trading-Pause zu machen war also nicht so verkehrt. Die einzig löbliche Ausnahme bildete am Freitag die FirstSolar-Aktie. Der gesamte 3D Drucker Bereich litt ebenfalls unter deutlichen Abgaben. Allen voran 3D Systems, ExOne und Stratasys, die sich nun, ebenso wie die Solarwerte teilweise bedenklichen charttechnischen Niveaus genähert haben. Hier ist also unbedingt erhöhte Vorsicht geboten!

Auffällig war auch, dass das freiwerdende Kapital nun offensichtlich zurück in die Basiswerte zu fließen scheint. So konnten bspw. die Aktie von Microsoft und Intel weiter deutlich zulegen. So wie es momentan aussieht, könnte sich auch Apple bald zu dieser Gruppe hinzu gesellen…! Ein mögliches Szenario für den Ausbruch der Apple Aktie nach oben habe ich Ihnen ja bereits vor einigen Wochen HIER vorgestellt. Ob dieser Ausbruch tatsächlich gelingen kann, hängt allerdings auch davon ab, wie der Markt die jüngsten Nachrichten um einen möglichen Einstieg der Kalifornier in das TV Geschäft deuten wird. In jedem Falle dürfte es für Apple Aktionäre ein spannender Tag werden. Unbedingt beobachten!

Vorerst gilt aber insgesamt, dass die deutlichen Veränderungen Markt, die wir am Freitag gesehen haben, keinesfalls ignoriert werden sollten. Denn nicht selten sind dies Vorboten einer größeren Bewegung in die ein oder andere Richtung. Die Schwäche in den Momentum-Aktien könnte ein erstes Anzeichen dafür sein, dass der Markt nun ernsthafte Ermüdungserscheinungen zeigt. Eine Gegenbewegung kann bei diesen Aktien somit entsprechend dynamisch ausfallen. Die Zuwächse bei den US BlueChips signalisieren zudem, dass die Anleger nun wieder verstärkt in den „Risk Off“-Modus schalten.

Selbstverständlich macht auch hier ein negativer Tag noch keinen neuen Trend, aber  diese Woche könnte zeigen, ob die besten Zeiten für DAX und Co. nun erst einmal vorbei sind. Deutsche BlueChips treten auf der Stelle und das wohl vorrangig deswegen weil man noch nicht genau weiß, wie tief die Krise in der Ukraine und die Sanktionen von und gegen Russland gehen werden. Insbesondere die deutschen Autobauer ( ohne BMW 😉 ) sind in eine Art Schockstarre verfallen. Am Ende gilt also vielleicht auch hier der alte Börsenspruch : Was nicht rauf will, muss runter!“ Letztlich wird es mal wieder der amerikanische Markt richten müssen, da aus Europa wenig positive Impulse zu erwarten sind. In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern erst einmal einen gelungenen Start in die Woche und die richtigen Entscheidungen.

Top