Tag Archives: Prognose Q1 2015

SolarCity enttäuscht auf allen Ebenen

Gestern nach Börsenschluss hat die zweite wesentliche Elon-Musk-Company, SolarCity die Zahlen zum vierten Quartal präsentiert. Der Umsatz lag mit 71,8 Millionen Dollar nahe bei den 71,75 Millionen Dollar, die von den Analysten mehrheitlich erwartet worden sind. Allerdings produzierte SolarCity in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres dabei einen satten Verlust in Höhe von 141,43 Millionen Dollar, nachdem bereits im Jahr zuvor ein deutlich geringerer Verlust in Höhe von knapp 40 Millionen Dollar angefallen war.

Der Hauptgrund für diesen unerwartet hohen Verlust waren hier die nahezu verdoppelten operativen Kosten des Unternehmens. Auch der Ausblick  auf das aktuelle Quartal fiel somit eher verhalten aus und verfehlte die Erwartungen der Anleger deutlich. SolarCity geht, nach dem Verlust in Höhe von 1,33 Dollar je Aktie im vierten Quartal 2014, nun davon aus dass man im laufenden Quartal einen Fehlbetrag in Höhe von 1,65 bis 1,75 Dollar je Aktie „erwirtschaften“ wird.

Auch beim Zuwachs der Kundenzahl hinkt das Unternehmen seinen eigenen Prognosen deutlich hinterher. Im Jahr 2014 gewann SolarCity 96.659 Kunden hinzu und kommt nun auf eine Gesamtkundenzahl von 190.000 Kunden. Bis zum Jahr 2018 will man die 1 Millionen-Kunden-Grenze deutlich überschritten haben. Das dürfte also noch spannend werden…

Die Aktie des Highflyers aus dem Börsenjahr 2014 verlor nachbörslich über sieben Prozent an Wert, was noch nicht das Ende dieser Bewegung sein muss. Denn, Anleger dürften ernsthaft enttäuscht auf dieses Zahlenwerk reagieren. Zudem sieht die Aktie bereits seit längerem auch aus charttechnischer Sicht nicht mehr besonders prickelnd aus.  Ein erneuter Rutsch unter die 50- Dollar Marke könnte einen neuen Abverkauf mit sich bringen, der den Titel nun in deutlich tiefere Kursregionen führt. Möglicherweise bekommt das Unternehmen dann endlich auch den Börsenwert den es verdient. (aktuell 5,5 Milliarden USD) Aber noch ist es ja nicht soweit…!

Apple eilt von Rekord zu Rekord und übertrifft mal wieder alle Erwartungen

Apple hat gestern nach US Börsenschluss die Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert und konnte dabei einem mehr überzeugen. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn je Aktie lag der Tech-Gigant aus Cupertino deutlich über den Konsenz-Schätzungen der Analysten. Der Gewinn konnte im Berichtszeitraum von 1,18 auf 1,42 Dollar je Aktie gesteigert werden, was einem Gesamtertrag in Höhe von 8,46 Milliarden Dollar entspricht. Der Umsatz legte von 37,47 um satte 12 Prozent auf nunmehr 42,1 Milliarden US-Dollar zu. Im vierten Quartal wurden 39,27 Millionen und damit 16 Prozent mehr iPhones abgesetzt, nach zuletzt 33,8 Millionen Einheiten im Vorjahresquartal.

Soweit zu den harten Fakten, die nicht nur sehenswert sind, sondern einmal mehr jeden Apple-Skeptiker Lügen strafen. Kein „Bendgate“ oder anderen Kuriositäten aus der illustren Welt des Internet konnte dem Erfolg des seit September im Handel befindlichen iPHone 6 etwas anhaben. Tim Cook sprach gar vom besten Verkaufsstart einer iPhone-Generation „ever“. Seit knapp einer Woche werden die neuen Geräte nun auch in China angeboten, was diesen Effekt wohl noch verstärken sollte. Für das Weihnachts-Qaurtal geht der Konzern somit von einem gigantischen Umsatz in Höhe von 63,5 bis 66,5 Milliarden Dollar aus.

Apple Aktie nach Q4 Ergebnis

Die Apple Aktie reagierte gestern nachbörslich mit einem eher verhaltenen Kursanstieg um „nur“ 3,68% auf 101,27 Dollar, was aber nicht darüber hinweg täuschen kann, dass sowohl die gelieferten Zahlen als auch der Ausblick auf das kommende Quartal hervorragend gewesen sind. Der Markt braucht hier offenbar, nach den eher durchwachsenen Zahlen von Google, Netflix und IBM, ein wenig länger um neuen Mut zu schöpfen. Aus rein charttechnischer Betrachtung wäre nun ein weiterer Anstieg über die jüngste Abwärtstrendlinie wichtig um dann kurzfristig neues Potenzial bis in den Bereich um die 108,- Dollar freizusetzen.

Damit wäre dann auch meine bereits im Februar diesen Jahres aufgestellte Prognose für den Apple Aktienkurs fast vollständig erreicht, denn die Aktie hat den u.a. auch hier noch einmal prognostizierten „großen Sprung“ vollzogen. Dennoch habe ich nicht vor zu diesen Kursen, die wir in Kürze erreicht haben dürften zu verkaufen, da ich davon ausgehe dass der Lauf für die Aktie noch weiter gehen wird. Ich erwarte ehrlich gesagt keine großen Dinge von der Apple Watch, um so mehr bin ich aber von dem neuen Bezahlsystem Apple Pay angetan, dass das Zeug dazu hat das gesamte Thema Mobile Payment, in Zeiten der totalen Überwachung durch die Staaten, grundlegend zu revolutionieren.

Wie auch immer…wir dürfen noch so einiges von Apple erwarten, sowohl bezüglich der Absatzzahlen der „klassischen“ Apple Produkte als auch neuer Einnahmequellen…und natürlich als Aktionäre!

Top