Tag Archives: Non-Food-Fachmrkte

Metro AG – Konservatives Investment mit viel Phantasie

Eine der wohl derzeit am meisten unterschätzten BlueChips in Deutschland dürfte die Aktie der Metro AG sein! Der Einzelhandelskonzern befindet sich gerade in einer Umstrukturierungsphase. Man trennt sich von unprofitablen Unternehmensteilen und expandiert verstärkt in die Märkte von Morgen. Unter anderem soll die Kaufhof-Tochter bald an die Börse gebracht werden, und auch für die Real-Handelskette gibt es offenbar schon ernsthafte Kaufinteressenten. Kaufhof unterhält bundesweit 123 Filialen, davon 110 Warenhäuser. Im vergangenen Jahr machte die Kaufhaus-Kette einen Umsatz von 3,6 Milliarden Euro. Auch die Kaufhof Immobilien gehören Metro, vor einem möglichen Börsengang wird also noch zu klären sein was mit diesen passiert. Eine Weitervermietung von Metro an den neuen Kaufhof Besitzer nach dem Börsengang wäre dann wohl der Königsweg für den Metro Konzern.

Die Tochter Real erzielt einen Jahresumsatz von stolzen 11,5 Milliarden Euro, was ungefähr einem Sechstel des Metro-Gesamtumsatzes von 67 Milliarden Euro entspricht. Für beide Unternehmensteile sollte sich im aktuellen Umfeld, und aufgrund der zuletzt gelieferten Zahlen ein guter Preis erzielen lassen, was letztlich auch den Aktionären zugute kommen wird. Laut einer aktuellen Berechnung von JP Morgan könnte der Verkauf von Kaufhof und Real den Wert je Metro Aktie auf ca 64,80 Euro anheben. Die Analysten haben somit Ihre Kaufempfehlung heute erneuert. Charttechnisch scheint sich im Bereich zwischen 41,20 und 40,- Euro nun allmählich ein Boden auszubilden. Ich gehe davon aus, dass die runde Marke von 40,- Euro noch unbedingt getestet werde muss bevor es dann wieder aufwärts gehen kann! Und ich gehe davon aus, dass dies heute bereits der Fall sein könnte…Hierzu der aussagekräftige Chart:

Fundamental betrachtet dürfte die Aktie aber auch ohne den Verkauf der Töchter zu günstig sein. Das Gewinnwachstum liegt bei geschätzten zehn Prozent und das KGV für 2012 bei nur 9,3. Natürlich bewegen wir uns mit den oben aufgeführten Argumenten tief im Bereich der Spekulation, aber auch ohne diese zusätzlichen Phantasien sprechen die Fakten für ein langfristiges Investment in die Metro Aktie. Der Metro Konzern ist in 33 Ländern an 2.131 Standorten tätig. Der Konzern konzentriert sich dabei auf  vier Kerngeschäftsfelder Cash & Carry, Lebensmittel-Einzelhandel, Non-Food-Fachmärkte sowie Warenhäuser. Seit dem Börsengang im November 2005 gehört Praktiker nicht mehr zum Portfolio der Metro Group, im April 2006 wurden die restlichen Anteile verkauft! Das ist wohl aus heutiger Sicht ganz wichtig zu wissen, da offenbar einige Marktteilnehmer zu glauben scheinen die angeschlagene Baumarktkette gehöre noch zum Konzern. Dies ist nicht der Fall!

Die Metro Aktie bleibt für uns eines der momentan interessantesten Investments unter den deutschen Standardwerten. Langfristig besteht hier eine Gewinnchance von 60 Prozent, aber auch kurzfristig, also bis zum Jahresende, halten wir Kurse von 55,- Euro für realistisch. Die Aktie ist über verkauft Aktienkurse unter 40,- Euro sind für uns glasklare Kaufkurse.

Wenn auch Sie unseren unseren kostenlosen BörsenNewsletter mit unseren Aktien Analysen bequem per E-Mail erhalten wollen melden Sie sich bitte hier an!

Top