Tag Archives: Kredite

ThyssenKrupp Aktie – Gar nicht hart wie Kruppstahl

Unterschiedlicher könnten die Ansichten über die jüngst gelieferten Daten bei ThyssenKrupp wohl nicht sein. Während einige Marktbeobachter das Zahlenwerk als durchaus brauchbar bis aussichtsreich einstufen, kann ich hier nicht viel Gutes entdecken, ausser das die Abschreibungen nun wohl größtenteils abgearbeitet sind und es operativ gar nicht mal so schlecht lief. Unter dem Strich stand aber im dritten Quartal erneut ein Verlust von 362 Millionen Euro nach einem Minus in Höhe von 109 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Grund war – wie könnte es anders sein – ein entsprechend hoher Verlust durch die beiden Stahlwerke in Brasilien und den USA. Auch der Verkauf dieser Werke scheint sich weiter hinzuziehen als vom Management zunächst angenommen. Fachleute gehen inzwischen teilweise davon aus dass sich dieser noch bis weit ins Jahr 2014 hinziehen könnte…

Als durchaus besorgniserregend kann man wohl die finanzielle Lage des Konzerns inzwischen bezeichnen… Das Eigenkapital ging von Ende März bis Ende Juni um weitere 700 Millionen auf knapp 2,9 Milliarden Euro zurück. Das Verhältnis der Schulden zum Eigenkapital klettert auf stolze 186 Prozent und könnte damit bei de nächsten Finanzierungsrunde durchaus extreme Probleme bereiten.

ThyssenKrupp Aktie Chart mit Trend

Die Aktie hat heute die 200 Tage Linie erneut unterschritten und damit ein kräftiges Verkaufssignal generiert. Aus rein charttechnischer Betrachtung halte ich nun einen Test der Unterstützungzone zwischen 15,25 und 15,45 Euro für sehr wahrscheinlich. Auch der seit Februar 2012 bestehenden Abwärtstrend konnte erneut nicht nach oben verlassen werden und wurde somit bestätigt!

Zudem wartet noch immer ein offenes Gap bei 12,28 Euro auf Schließung. Sollte die im Raum stehende Kapitalerhöhung bald kommen, könnte auch diese Kurslücke wohl noch geschlossen werden. Seit heute ist dieses Szenario aus meiner Sicht wieder deutlich wahrscheinlicher geworden. Zumindest sehe ich hier nicht viele Alternativen um die inzwischen doch recht dünne Kapitaldecke des Konzerns wieder etwas aufzufrischen. Für mich bleibt die ThyssenKrupp Aktie somit einmal mehr ein Titel den man momentan noch nicht im Depot haben muss. In jedem Fall sollte man wohl die Kapitalerhöhung abwarten, bevor man sich hier langfristig engagiert.

Commerzbank klagt gegen Investmentfirma des Scheichs von Dubai

Die Commerzbank, Royal Bank of Scotland und die südafrikanische Standard Bank haben, Zeitungsberichten zufolge, die hoch verschuldete Dubai Group verklagt. Die Investmentgesellschaft des Scheich von Dubai , Mohammed bin Raschid al-Maktum, leidet bereits seit Jahren unter dem starken Einruch ihrer Geschäfte und ist offenbar ihren Rückzahlungs-Verpflichtungen für Kredite in Höhe von 10 Milliarden Dollar bereits seit zwei Jahren nicht mehr nachgekommen. Nun haben die betroffenen Banken vor knapp einer Woche Klage gegen die Dubai Group, die zur Dubai Holding gehört, eingereicht. Zwar würde man einen aussergerichtlichen Weg weiterhin bevorzugen, hieß es, die Dubai Group hat aber bislang keinen tragfähigen Vorschlag für einen entsprechenden Vergleich beigebracht.

Wie hoch die Beteiligung der einzelnen Banken an diesem Schuldenberg sind wurde nicht bekannt. Insbesondere Commerzbank Aktionäre dürfte diese Information wohl aber interessieren. Denn, laut einem Bericht in der FTD könnten diese Kredite unbesichert sein. Einen Ausfall des Schuldners muss man deswegen hier aber wohl nicht zwingend befürchten. Die Dubai Group strebt nach eigenen Angaben an, dass die Kreditgeber einer zeitlichen Streckung der Schuldenrückzahlung auf bis zu zwölf Jahre zustimmen. Ziel sei es dabei den Wert der Beteiligungen in der Zeit zu steigern und sie dann zu verkaufen. Die Dubai Group ist unter anderem an der ägyptischen Investmentbank EFG Hermes, der zyprischen Popular Bank und der Dubaier Börse beteiligt.

Meistgesucht

  • scheich von dubai

Verbraucherkreditrichtlinie hat Auswirkung auf Kredite

Die neue Verbraucherkreditrichtlinie soll die Rechte derer stärken, die bei den Banken bei Sofortkrediten und anderen Konsumfinanzierungen bisher am kürzeren Hebel saßen. Mehr Transparenz und bessere Informationen sind das erklärte Ziel der neuen Regeln. Ob sie dem selbst gesteckten Ziel gerecht werden oder an den hohen Ansprüchen am Ende scheitern, bleibt offen.

Seit dem 11. Juni gilt für den Sofortkredit und Co. die neue Verbraucherrichtlinie. Deren erklärtes Ziel: Mehr Rechtssicherheit für die Verbraucher und eine höhere Transparenz beim Abschluss von Finanzierungen und Darlehensverträgen. Die Richtlinie soll verhindern, dass Bankkunden mit Schnäppchenangeboten zu Konditionen in die Banken gelockt werden, die sich am Ende als Seifenblase entpuppen. Statt wie bisher müssen Raten- und Sofortkredite in Zukunft mit realistischen Zinsen beworben werden. Niedrigzinssätze, die nur einem auserlesenen Kreis der Kunden vorbehalten waren, sind nach dem Willen der neuen Verbraucherrichtlinie endlich Vergangenheit.

Bankkunden sollen auf einen Blick sehen, welche Kosten mit dem Abschluss eines Kredits verbunden sind. verbunden sind. Und können die Eckpunkte ihrer neuen Finanzierung anhand eines Berechnungsbeispiels nachvollziehen. Damit die Banken sich hier nicht eines Kunstgriff´s bedienen und beim Sofortkredit einfach Schönfärberei betreiben, schreibt die Verbraucherrichtlinie eine 2/3-Regelung vor. Ebenfalls Inhalt der neuen Richtlinie ist der Anspruch auf ein kostenloses Vertragsmuster mit einem Berechnungsbeispiel, welches sich vom Werbeangebot unterscheiden muss. Ebenfalls stärker in den Mittelpunkt rückt die neue Richtlinie das Widerrufsrecht der Verbraucher.

Denn was viele Bankkunden nur am Rande wahrnehmen – Sofortkredite und andere Finanzierungen können 14 Tage nach Vertragsschluss widerrufen werden. Sollte die Bank wichtige Unterlagen erst später nachreichen, löst dies sogar ein Widerrufsrecht von einem Monat aus. Trotz dieser Stärkung der Verbraucherrechte sehen einige Experten die neue Richtlinie skeptisch. Hintertürchen lassen sich schließlich in jeder Regelung finden. Und neue Gesetze ersetzen nicht den gesunden Menschenverstand. Wer ohne nachzudenken einen Sofortkredit abschließt, der die eigenen finanziellen Möglichkeiten übersteigt, steht schnell vor großen Problemen.

Meistgesucht

  • verbraucherkreditrichtlinie 2016
  • verbraucherkreditrichtlinie 2017
Top