Tag Archives: Holding

Was ist die Porsche SE Aktie wirklich wert?

Ich hatte bereits im Januar schon einmal den Versuch unternommen den tatsächlichen Wert der Porsche SE zu definieren, den Sie >hier< noch einmal nachlesen können. Heute möchte ich dieser Betrachtung noch ein zwei Aspekte hinzufügen, die für Ihre Anlageentscheidung vielleicht wichtig sein könnten. Meine Beobachtungen von heute Morgen haben mich dazu veranlasst, da ich es immer wieder sehr unschön finde, wenn eine zuvor durchdachte Strategie durch unglücklich gesetzte Stopps kaputt gemacht wird. Natürlich sind Stopps wichtig und essentiell für den dauerhaften Erfolg an der Börse, aber es gibt eben auch Ausnahmen…

Die heute veröffentlichten VW Zahlen waren einmal mehr hervorragend. Was bedeutet dies nun für den gemeinen Porsche Aktionär? Hierzu möchte ich kurz aus einem bekannten deutschen Börsenmagazin zitieren, damit Sie sehen dass ich mit meiner seit Monaten hier publik gemachten Meinung nicht alleine dastehe: „Die Porsche SE wird momentan mit ca. 14,5 Milliarden Euro bewertet. Alleine die VW Beteiligung ist aktuell ca. 20,6 Milliarden Euro wert. Abzüglich der Prozessrisiken in Höhe von 2 Milliarden Euro und zuzüglich des Gewinnanteils aus der VW Beteiligung in Höhe von geschätzten 5,5 Milliarden Euro, zzgl. Dividendenzahlungen von knapp 500 Millionen Euro, ergibt sich ein Wert für die Porsche SE zum 31.12.2012 in Höhe von ca. 24,6 Milliarden Euro.“

„Hinzu kommt noch dass mittelfristig wahrscheinlich mit einer Hochzeit der Porsche SE und dem Volkswagen Konzern zu rechnen ist. Porsche besitzt 50,7 Prozent der VW Stimmrechte, bzw. 32,2 Prozent des gezeichneten Kapitals des Konzerns. Im Falle einer Verschmelzung der beiden Unternehmen gehen Analysten von einem Umtauschverhältnis der Porsche Aktien in VW Aktien von 2:1 aus. Das würde bedeuten dass die Porsche Aktie im Moment immer noch mit einem Abschlag von ca. 45 Prozent auf ihren tatsächlichen Wert gehandelt wird.“

Die Risiken durch die ausstehenden Klagen, die hauptsächlich in der Porsche SE verblieben sind sollten nach wie vor nicht unterschätzt werden, auch wenn ich persönlich davon ausgehe dass Porsche siegreich aus diesen hervor gehen wird, oder zumindest entsprechende Vergleiche erzielen kann. Dies ist also ein nicht ganz unwesentliche Faktor bei der Bewertung der Porsche SE , aber auch keiner den man überbewerten sollte. Ansonsten schließe ich mich der o.a. Meinung an. Die Porsche Aktie dürfte aus meiner persönlichen Sicht mittelfristig ihre faire Bewertung erreichen, so oder so…! Ob diese dann bei 70,- Euro oder 86,- Euro liegt, spielt aus heutiger Sicht keine wesentliche Rolle, ebenso wenig wie ein kurzzeitiger Rücksetzer, den wir heute morgen gesehen haben. Ich habe Ihnen heute noch einmal den längerfristigen Porsche Chart hier eingefügt, der Ihnen helfen sollte die „gedanklich“ richtigen Stopps für die Zukunft zu finden.

Meistgesucht

  • porsche se aktie
  • porsche altie wert momenatn

Commerzbank und Porsche mit Freudensprung

Guten Morgen zusammen, die Vorgaben aus Asien sind heute natürlich erwartungsgemäß positiv, und auch der DAX wird zum Handelsbeginn ca. zwei Prozent höher erwartet. Anschließend an unseren gestrigen Newsletter möchte ich somit noch kurz auf zwei Aktien verweisen, die heute vorbörslich stark zulegen können. Die Commerzbank Aktie profitiert heute von den guten Nachrichten um Spanien. Wie gestern berichtet schlüpft das Land nun unter dem Rettungsschirm. Anleger weltweit zeigen sich deutlich erleichtert, insbesondere Bankaktien sollten somit heute zu den großen Gewinnern gehören. Die Commerzbank Aktie wird vorbörslich bei 1,47 Euro taxiert, was einem Kursplus gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag von 5,38 Prozent entspricht. Wir bleiben bei unserer Einschätzung der vergangenen Woche dass hier die Bodenbildung nun abgeschlossen sein könnte. Mit dem Überschreiten der Marke von 1,46 Euro stehen die Chancen nicht schlecht dass wir bald wieder deutlich höhere Kurse bei der Aktie sehen könnten. Dazu mehr in unserem letzten Artikel zur Commerzbank Aktie

Einen kräftigen Satz macht heute auch die Porsche Aktie. Berichte vom Wochenende über eine vielleicht bald anstehende Fusion mit VW sorgen für gute Stimmung. Demnach haben die Wolfsburger nun laut Presseberichten einen Weg gefunden die geplante Fusion sogar steuerfrei abwickeln zu können. Die Porsche SE Holding soll für die Übernahme der Porsche AG von VW 4,5 Mrd. Euro erhalten. Mittels einer Sonderkonstruktion dürfte sich Porsche SE so rund 1,5 Mrd. Euro an Körperschaft-, Gewerbe- und Grunderwerbsteuer sparen. VW versucht dabei eine Lücke im Umwandlungssteuergesetz zu nutzen nach der eine „Umstrukturierung“ steuerfrei bleibt. Keine „Peanuts“, würde ich sagen! Was das für die Aktienkurs der beiden Konzerne heißen könnte ist klar. Insbesondere die Porsche Aktie legt heute vorbörslich um satte sieben Prozent zu, VW Aktien notieren knappe drei Prozent höher. Mit dem geplanten Steuertrick will man sich eines großen Stolpersteins bei der Fusion der beiden Konzerne entledigen und kommt dem eigentlichen Ziel nun einen großen Schritt näher. Nun müssen nur noch die Prozessrisiken vom Tisch…

Top