Tag Archives: Groauftrag

Manz – etwas zu viel Euphorie…?

Die Manz Aktie legt heute kräftig zu. Nachdem erst kürzlich eine Umsatz- und Gewinnwarnung die Aktie auf Talfahrt schickte, stürzen sich die Bullen heute zum Handelsbeginn geradezu auf die Anteilsschein des Maschinenbauers – wobei diese Aussage natürlich relativ ist. Die Börsenumsätze sind nach wie vor überschaubar, weswegen man diese neue Euphorie auch noch etwa skeptisch sehen sollte. Grund für das neue Kaufinteresse ist die heutige Meldung, dass das Unternehmen einen neuen Großauftrag abschließen konnte. Dieser kommt aus dem Bereich Energy Storage und hat ein Volumen von rund 50 Millionen Euro. Der Kunde wird auch dieses Mal nicht exakt genannt, lediglich die Information dass dieser aus dem Segment Consumer Electronics kommt.

Bei genauerer Betrachtung der heutigen Pressemeldung fällt auf, dass es sich offenbar nicht um einen Großauftrag handelt, sondern um verschiedene Folgeaufträge, deren Umsatz und Gewinn auch nur teilweise im aktuellen Geschäftsjahr wirksam werden. Der größte Teil dürfte somit wohl erst in der ersten Jahreshälfte 2016 in der Bilanz zu finden sein. Damit ändert sich also unter Umständen gar nicht allzu viel an der kürzlich ausgegebenen Gewinnwarnung…

Grundsätzlich bleibt auch meine persönliche Einschätzung zu dem Unternehmen, und damit natürlich auch zu der Aktie, positiv. Manz ist in den zukunftsträchtigen Segmenten. Electronics, Solar und Energy Storage tätig und verfügt hier über eine hohe Innovationskraft. Dennoch sollte man den heutigen Kursanstieg vielleicht nicht allzu ernst nehmen, denn sowohl aus charttechnischer Sicht als auch fundamental sind aktuell eigentlich keine wesentlich höheren Kurse zu rechtfertigen. Zudem sollte nicht vergessen werden dass hier immer noch einige institutionelle Anleger „short“ sind. Diese werden ein gewisses Interesse daran haben ihre Positionen auch noch im Gewinn zu schließen, bzw. zu den aktuellen Kursen ihre Positionen u.U. weiter ausbauen…

Bereits investierte Anleger freuen sich über die schönen Gewinne und lassen die Positionen weiter laufen, bzw. sichern diese entsprechend ab. Neu einsteigen würde ich zu diesen Kursen aber vorerst nicht mehr!

Trading Update Lufthansa, SAF-Holland, Vestas, Klöckner und TUI

Ein weiterer klassischer Nachzügler ist für mich die Lufthansa Aktie, deren Zahlenwerk eher nicht so sehenswert war. Dennoch gehe ich davon aus dass hier schon alles Negative im Kurs enthalten sein sollte. Zudem hat der Konkurrent Air Berlin noch schlechtere Zahlen geliefert, was die Phantasie weckt dass der Branchenprimus bald Marktanteile hinzu gewinnen könnte. Der gesamte Luftfahrtsektor ist sicherlich nicht ungefährlich weil Sonderfaktoren und hohe Kerosinpreise wohl auch in Zukunft das Ergebnis immer wieder belasten können. Die Aktie notiert aber weit unter Buchwert und alleine das ist schon einen näheren Blick wert.

Der LKW Zulieferer SAF-Holland glänzte mit guten Zahlen und einem sehr optimistischem, und vor allem konkretem Ausblick auf die kommenden beiden Jahre. Analysten haben darauf hin Ihre Kursziele deutlich nach oben angepasst. Ich habe Ihnen den Titel im Dezember bei Kursen von 3,80 Euro vorgestellt. Acht Euro sollten bei der Aktie drin sein! Analysten haben nach der Veröffentlichung der Zahlen deutlich angehoben. Equnet sieht das Kursziel inzwischen gar bei 9,- Euro was einer weiteren Kurssteigerung von 50 Prozent entsprechen würde.

Ebenfalls schon vor einiger Zeit habe ich die Vestas Aktie hier besprochen, die Sie sich vielleicht noch einmal etwas näher ansehen sollten, denn der Chart sieht jetzt richtig gut aus, Zuletzt konnte das Unternehmen wieder einige Großaufträge verkünden. Unter dem provokanten, und ironisch gemeinten Titel „Die Verlierer des Jahres“ habe ich Ihnen Anfang Janaur sowohl den Windanlagenbauer also auch Klöckner & Co und TUI als Top Picks vorgestellt. Alle drei Aktien bleiben neben Aixtron auch in den kommenden Wochen meine Favoriten.

Auszug aus unserem kostenlosen Börsen Newsletter vom Wochenende

Top