Tag Archives: Gold-Flash-Crash

Barrick Gold, Goldcorp, Newmont Mining – Der Goldpreis zeigt Lebenszeichen…

Eine der spannendsten Wochen des Jahres dürften wir aktuell bei der Entwicklung des Goldpreises erleben. Denn, die Universalwährung zeigt seit einigen Tagen ernsthafte Lebenszeichen und mit Ihr auch die Minenaktien wie bspw. Barrick Gold, Goldcorp, Newmont Mining, um nur die drei größten Player hier zu nennen. Mit der aktuellen Annäherung an die wichtige Marke von 1.250,- Dollar je Feinunze Gold besteht nun wieder durchaus Anlass zur Hoffnung dass die Bodenbildung bei den Edelmetallen im vollen Gange ist. Mehr als eine mögliche Bodenbildung möchte ich hier aber noch nicht ausrufen, denn spätestens seit dem Gold-Flash-Crash der letzten Woche wissen wir wie schnell der Wind wieder drehen kann, bzw. wie massiv einige Adressen offenbar immer noch an niedrigen Notierungen interessiert sind…

Als antizyklischer Investor sollte man nun aber genau beobachten wie sich einige Sektoren in den ersten Tagen des Jahres verhalten und vor allem wie das Stimmungsbild einer Anlageklasse aktuell ist. Wie Sie als regelmäßige Investors Inside Leser wissen beobachten wir hier die Entwicklung der Edelmetalle seit knapp fünf Wochen sehr intensiv. Und ich glaube sagen zu können, dass die Stimmung im Moment nirgendwo mieser ist als Gold und Silber. Hier könnte somit eine entsprechend hohe Chance auf antizyklische Gewinne lauern. Denn, der Markt hat – wie so oft – eben eigene Gesetzte denen er folgt, und das nicht selten gerade dann wenn keiner mehr so richtig hinsieht…!

Chart Gold 3 Monate

Nahezu jeder Analyst dieser Welt geht in den kommenden Monaten von weiterhin schwachen Goldnotierungen aus, teilweise werden inzwischen sogar Kurse weit unter 1.000,- Dollar je Feinunze ausgerufen. Aus rein fundamentaler Betrachtung ist diese Annahme ja auch gar nicht mal falsch, denn verschiedenste Faktoren sprechen einfach gegen einen Goldpreisanstieg. Aber es gibt auch durchaus Argumente für einen baldigen Anstieg des Goldpreises, die vom Markt bisher überwiegend ignoriert werden. Auf einzelne Faktoren bei dieser Betrachtung möchte ich hier nun gar nicht zum wiederholten Male eingehen, sondern Ihnen heute einfach heute noch einmal den seit Monaten hier diskutierten Gold-Chart zeigen. Gold hat einen neuen Trendkanal…

Wie man deutlich sehen kann befinden wir uns übergeordnet weiterhin in einem Abwärtstrend (blau). Dabei hat der Goldpreis, innerhalb dieser Bewegung,  zuletzt aber wieder nach oben gedreht und nun einen neuen Trendkanal ausgebildet (grün) der die Notierungen kurzfristig wieder über die psychologisch wichtige Marke von 1.250,-  Dollar je Feinunze führen sollte. Spannend wird dann der weitere Verlauf sein. Gelingt es die Hürde bei ca. 1.255,- Dollar und danach den blauen Trendkanal nach oben zu verlassen, wären deutlich höhere Notierungen die Folge. Die Bodenbildung wäre dann in Form eines „Rounding Bottom“ möglicherweise abgeschlossen. Insbesondere die Aktien der Gold- und Silberminen-Betreiber werden dann überproportional davon profitieren können. Einige Aktien aus diesem Sektor zeigen bereits jetzt ernsthafte Anzeichen einer Stabilisierung, bzw. Trendwende. Gold und Silberminen gehören für mich somit unbedingt auf die Intensiv-Watchlist.

Meistgesucht

  • goldpreis tendenz
Top