Tag Archives: GDXJ

Gold und Silber – Kommt doch der große Ausverkauf?

Die Zinsangst geht um! Nachdem die USA zuletzt deutlich besser als erwartete Daten vom Arbeitsmarkt veröffentlicht hat ist der Goldpreis gerazu implodiert. Nicht nur das, der jüngste Rücksetzer hat die Notierungen des gelben Edelmetalls inzwischen deutlich unter den langfristigen Aufwärtstrend fallen lassen. Das charttechnische Signal aus dieser Bewegung ist entsprechend deutlich und mahnt zur Vorsicht. Dreistellige Kurse beim Gold können nun nicht mehr ausgeschlossen werden! Noch schlimmer erwischte es die Aktien der Goldproduzenten, die sich innerhalb nur eines Monats teilweise fast halbiert haben. Aktuell stehen wir somit an dem ultimativen Punkt wo dieser Trend nun entweder drehen muss, oder sich nach unten beschleunigen wird…!

Es ist ein Trauerspiel… trotz aller Sparbemühungen der großen und kleinen Goldproduzenten kommen die Aktienkurse nicht mehr in Fahrt. Der Grund ist schnell gefunden. Anleger befürchten negative Einflüsse durch die „drohende“ Zinswende in den USA. Dabei dürften diese Befürchtungen nur teilweise gerechtfertigt sein, historisch betrachtet sind sie sogar grundfalsch. Denn mit steigenden Zinsen ging in der Geschichte des Goldpreises eben nicht zwingend auch ein Verfall des Edelmetalls einher. Dennoch fürchten Anleger offenbar, dass schon bei einer leichten Zinsanhebung der FED in diesem Sommer Edelmetalle komplett unattraktiv werden und die Notierungen weiter sinken. ich halte es zudem für relativ sicher, dass die FED bei einer möglichen Zinsanhebung sehr vorsichtig agieren wird und dies noch für Jahre sehr moderat ausfallen werden.

Fazit: Gold und vor allem auch Silber bleiben gerade in Zeiten wie diesen eine sinnvolle Depotbeimischung. Niemand kann heute mit Gewissheit sagen wie das jüngst gestartete Experiment der EZB ausgehen wird. Sollte auch diese Geldflut nichts grundlegendes an der Situation in Europa ändern, kann man davon ausgehen, dass am Ende eben doch der große Knall kommen wird. Bislang sind europäische Goldanleger durch den Verfall des Euro halbwegs glimpflich davon gekommen…. genau diesen Faktor sollte man meiner Meinung nach nun intensiv im Auge behalten. Erst ein wieder deutlich steigender Euro kann also richtig gefährlich werden. So lange die Gemeinschaftswährung weiterhin gen Süden tendiert kann man dem Treiben als Besitzer physischen Goldes also noch halbwegs entspannt zuschauen!

Dennoch gilt für Anleger in Goldaktien wie Barrick Gold, Goldcorp & Co.  dass wir aktuell gerade den ultimativen Showdown erleben. Zahlreiche charttechnische Unterstützungen, insbesondere bei den Junior Gold Minern wurden nun erreicht oder gar unterschritten. Insgesamt also eine Price-Action bei der man lieber erst einmal glatt stellen sollte um zu einem späteren Zeitpunkt, dann mit besseren Signalen, wieder einzusteigen. Vielleicht ist aber auch gerade jetzt die Zeit gekommen zu kaufen? Die nächsten Tage werden es zeigen…!

Der Chart des Tages: Gold – Barrick Gold, Goldcorp, Newmont, Coeur Mining im Fokus

Zum Handelsschluss noch ganz kurz ein paar Anmerkungen zum Chart des Tages, der meiner Meinung nach ganz klar beim Goldpreis zu finden ist. Die meisten Marktteilnehmer dürften nicht mehr damit gerechnet haben, dass sich hier in absehbarer Zeit noch eine positive Kursbewegung ergeben könnte, und wie so oft passiert genau dann das Unglaubliche. Nachdem der steile Abwärtstrend (blau) bereits vor einigen Tagen verlassen wurde, bzw. in eine etwas flachere Formation übergegangen ist, konnte auch diese heute mit Schwung nach oben verlassen werden. Nicht dass ich nun allzu euphorisch werden würde, aber es ist durchaus bemerkenswert das dies gerade jetzt passiert, obwohl das sogenannte Tapering der FED unmittelbar bevor stehen soll. Auch der letzte US Arbeitsmarktbericht sollte eigentlich den Dollar deutlich stärken und somit für schwächere Notierungen beim Goldpreis sorgen…. Au contrair!

Goldpreisentwicklung kurzfristig

Nun gibt es so einige Theorien in den Medien zu dieser Kursbewegung die, angefangen von einer großen long Position COMEX Gold Futures von JP Morgan über eine extreme Nachfrage-Situation bei physischen Edelmetallen bis hin zu Eindeckungen der Notenbanken (insbesondere China) dazu geführt haben sollen. Letztlich ist das aber alles nur Schall und Rauch und sollte uns nicht interessieren. Denn den wahren Grund werden wir sowieso nicht erfahren. Viel wesentlicher ist es nun zu beobachten, ob diese Bewegung nun auch Bestand haben wird und Gold kurzfristig über die wichtige Marke von 1.268,- Dollar je Feinunze heben kann. Dann würde sich das Chartbild wieder etwas aufhellen, aber eben erst dann! Im weiteren Verlauf muss dann noch zügig wieder die 1.300er Marke angesteuert werden um wirklich eine Trendwende einzuleiten…

Wie auch immer… Insbesondere die Goldminen Aktien feiern heute eine ungeahnte Party, allen voran die Aktie von Barrick Gold, die bereits gestern zu einer kräftigen Erholungsbewegung angesetzt hat. Goldcorp. und Newmont Mining gehören ebenso zu den Tagesgewinnern wie auch einige kleinere Goldminenwerte. Der Silberpreis ist im Zuge dieses Kursanstieges wieder über die 20,- Dollar Marke geklettert und könnte nun einen neuen Anlauf auf den wichtigen Kreuzwiderstand bei ca. 21,40 USD versuchen. Einer der größten Profiteure ist somit heute auch die Aktie des Silberproduzenten Coeur Mining.

Sollte die Trendwende beim Gold nun also tatsächlich Bestand haben, werden wir das in den kommenden ein bis zwei Tagen sehen. Bis dahin sollte es ein wichtiger Indikator für Sie sein zu beobachten welche Aktie sich genau wie „verhält“. Welche Titel können am stärksten von dem Rebound profitieren etc. Denn es ist lange nicht mehr alles Gold was glänzt, bei den Minen-Aktien. Manche Produzenten haben massive Probleme und leiden deutlich mehr unter den dauerhaft niedrigen Preisen der vergangenen Wochen als andere. Einige dürften ernsthaft ums Überleben kämpfen wenn der Goldpreis nicht bald wieder deutlich anzieht, andere wiederum befinden sich immer noch in einer einigermaßen komfortablen Situation.

Ich habe die interessantesten Titel aus dem Sektor in mühevoller Kleinarbeit in den letzten Wochen aussortiert und kann Ihnen vorab verraten, dass es durchaus sinnvoll ist hier sehr selektiv vorzugehen. Barrick Gold und die genannte Coeur Mining gehören aber in jedem Fall für mich persönlich zu den Premium Aktien in diesem Sektor! Wer das Risiko streuen will ohne sich diese Mühe machen zu wollen der bleibt bei den einschlägigen ETFs GDX, GDXJ und SIL oder SLV.

Top