Tag Archives: Elon Musk Beteiligung

Elon Musk Aktie SolarCity schmiert ab – Tesla mit Kursziel 88,- Dollar?

Showdown für den momentan wohl größten Visionär dieses Planeten. Nachdem zuletzt das Raketenprojekt Space X mit durchaus gemischten Ergebnissen aufwarten konnte, müssen auch die anderen wesentlichen Beteiligungen von Elon Musk nun Farbe bekennen. Die neuen Quartalszahlen von SolarCity und Tesla sollen zeigen ob die Vorschusslorbeeren der letzten Quartale auch gerechtfertigt waren. Nachdem Solarcity nun gestern nachbörslich die Zahlen für das abgelaufene Quartal auf den Tisch gelegt hat, ist die Ernüchterung zunächst erst einmal groß. Die Aktie verliert an einem Handelstag  37 Prozent an Wert. Die Erwartungen der Analysten wurden zwar geschlagen , der Ausblick fiel  jedoch sehr verhalten aus und enttäuschte…

Die spannende Frage ist nun, ob es bei diesem Abschlag bei der SolarCity Aktie heute bleiben wird und ob diese Enttäuschung nun auch für Tesla Aktionäre zum echten Problem werden kann. Denn auch die Aktionäre der Elektroschmiede wurden zuletzt nicht gerade verwöhnt. Die Tesla Aktie ist inzwischen deutlich von den Höchstkursen im Bereich um die 280,- Dollar auf ca. die Hälfte gefallen. Weitere heftige Kursverluste sind keinesfalls auszuschließen. Während wir uns bei SolarCity inzwischen fast schon im charttechnischen Niemandsland befinden, gibt es bei Tesla durchaus noch genügend Hinweise auf mögliche Kursziele:

Tesla Aktie vor weitern Kursrutsch?

Die späte Erkenntnis der Aktionäre, dass eben nicht zwingend alles zu Gold wird was Elon Musk anfasst, war irgendwie absehbar… Der Vertrauensverlust war spätestens zu dem Zeitpunkt sichtbar, als nicht mehr jedes Tweet des Firmengründers mit steigenden Aktienkursen quittiert wurde! In einer Börsenphase in der sowohl die Angst der Anleger regiert, als auch hohe Verschuldungsquoten und operative Verluste zu einem ernsthaften Problem für Unternehmen werden können, ist es aber „normal“ dass gerade solche Aktien überproportional abgestraft werden. Es würde mich also nicht wirklich wundern, wenn wir auch bei der Tesla Aktie noch einmal eine ähnlich starke Reaktion nach dem Quartalsbericht sehen werden. Hier ist momentan alles möglich – natürlich auch die Gegenrichtung, schon alleine aufgrund einer relativ hohen Short-Quote in der Aktie!

Als Anleger kann man sich hier eigentlich nur sinnvoller Weise raushalten, bis sich der Staub wieder etwas gelegt hat. Investors Inside Leser waren bis zu diesem Punkt rechtzeitig vorgewarnt. Das damals ausgegebene Kursziel von ca. 143,- Dollar wurde gestern erreicht. Auch der anschließende Short-Squeeze-Versuch ändert somit nichts an der angeschlagenen charttechnischen Situation. Viel mehr sollte der nahezu komplette Abverkauf dieser starken Bewegung gestern aufhorchen lassen!

Fazit: Alle drei der hier in den Chart eingezeichneten Szenarien, sind nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen zwar grundsätzlich gleich wahrscheinlich, ich würde aber die beiden auf der Unterseite favorisieren. Das rechnerische Kursziel aus der inzwischen abgeschlossenen Top-Formation bleibt weiterhin bei circa 88,- Dollar! Eine Korrektur bis in den Bereich 126,- Dollar ist für mich nun das kurzfristige Minimalziel der aktuellen Bewegung…

Meistgesucht

  • elon musk solar city aktie
  • solarcity aktie

SolarCity schockt – First Solar rockt!

Es wird immer schlimmer – so oder so ähnlich könnte man die Entwicklung bei SolarCity auf den ersten Blick bezeichnen. Der Solarkonzern, an dem Tesla´s CEO Elon Musk eine wesentliche Beteiligung hält und seine beiden Cousins die Firma leiten, hat gestern nachbörslich die Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert. Und die hatten es wirklich in sich. Die Aktie fiel nachbörslich um knapp 20 Prozent auf 30,15 Dollar…

Bereits im Februar hatte Investors Inside vor allzu viel Euphorie bei der SolarCity Aktie gewarnt. Der Elon-Musk-Bonus ist allmählich aufgebraucht, ähnlich wie bei der Elektroauto-Schmiede Tesla, wo die Anleger nun immer mehr und mehr auf fundamentale Daten achten, als sich nur blind auf die Visionen eines zugegebener Maßen charismatischen Oberhauptes zu verlassen. Gestern Abend platzte dann die Bombe bei SolarCity…nachdem in den letzten Quartalen lediglich die Höhe des Verlustes bei dem Unternehmen gesteigert werden konnte, musst man erneut tiefrote Zahlen verkünden.

Dabei konnten die Umsätze auf Jahresbasis von 58,3 auf 113,8 Millionen Dollar nahezu verdoppelt werden. Dennoch gelang es dem Management u.a. durch extrem hohe Marketingausgaben den Verlust in diesem Zeitraum ebenfalls glatt zu verdoppeln! Mit einem Minus in Höhe von 215 Millionen Dollar lag der Fehlbetrag deutlich über den erzielten Umsätzen, was ansich schon als echte Leistung bezeichnet werden kann. Dabei machten die Kosten für Sales und Marketing den Löwenanteil mit 129,3 Millionen Dollar aus. Soweit zu dem Zahlenwerk, das ist aber noch nicht die ganze Story…

Natürlich wird anlässlich dieser Zahlen klar dass hier das Wachstum, ähnlich wie bei Amazon, klar im Fokus steht. Solarcity konnte seinen Kundenstamm in dieser Zeitspanne um stolze 77 Prozent auf nunmehr fast 300.000 steigern. Auch der Auftragseingang legte deutlich zu. Damit verbundene langfristige Einnahmen konnten ebenfalls gesteigert werden. Dennoch dürfte das Management nun allmählich etwas auf die Bremse treten, denn die Aktionäre verlieren die Geduld. Solarcity wird derzeit mit knapp 3 Milliarden Dollar (nach dem heutigen Kursrutsch) an der Börse bewertet!

Ganz anders sieht es bei dem US Solarunternehmen First Solar aus! Mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 3,38 Dollar konnte das Unternehmen die Erwartungen des Marktes geradezu pulverisieren. Erwartet wurde hier ein Wert von 1,55 Dollar Gewinn je Aktie bei einem Umsatz in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar. Tatsächlich setzte das Unternehmen 1,3 Milliarden Dollar um. FirstSolar bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr erneut. Der Umsatz soll zwischen 3,5 und 3,6 Milliarden Dollar liegen, dabei wird ein Jahresgewinn je Aktie in Höhe von 4,30 bis 4,50 Dollar erwartet.

Dem aufmerksamen Leser fällt auf, dass damit wohl der Großteil der guten Nachrichten mit dem nachbörslichen Kursanstieg von 12 Prozent eingepreist sein dürfte. Dennoch bleibt die First Solar Aktie unter langfristigen Gesichtspunkten der aussichtsreichere und solidere Kandidat. Kurzfristig könnte es allerdings auch lohnen auf einen entsprechenden Bouncen bei Solarcity zu setzen…!

Top