Tag Archives: Dieter Manz

Manz – Schwache Vorstellung!

Die Manz Aktie fällt heute im frühen Handel bereits um über drei Prozent. Das dürfte es aber wohl noch nicht gewesen sein, denn die heute gelieferten Zahlen waren wirklich schwach. der Umsatz- und Gewinnwarnung vom Juli folgen nun also harte Fakten. Demnach hat das Unternehmen im ersten Halbjahr 2015 nur noch 121,9 Millionen Euro umgesetzt, nachdem hier im Vorjahr noch 163,6 Millionen Euro erreicht wurden. Auftragsstornierungen und -Verschiebungen haben laut Firmengründer Dieter Manz zu diesem deutlichen Rückgang geführt. Ein aktueller Auftragsbestand von ca. 100 Millionen Euro soll aber für ein besseres Ergebnis im zweiten Halbjahr sorgen…

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug im ersten Halbjahr minus 6,7 Millionen Euro (Vorjahr: 13,2 Mio. EUR), wovon ein negativer Betrag von 6,4 Millionen Euro auf das erste Quartal entfielen. Das EBIT belief sich auf minus 12,9 Millionen Euro nach einem Plus von 1,2 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014. Trotz aller positiven Impulse in den Geschäftsbereichen „Electronics“, „Solar“ und „Energy Storage“ ist die Aktie damit wohl eher kritisch zu sehen, da der Titel zuletzt auf Erholungskurs war und sich die Anleger hier sicherlich mehr versprochen haben.

Manz Aktie mit Gaps und Trendlinien

Auch der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr nur noch mit einem moderat rückläufigem Umsatz und einem leicht besseren, aber immer noch negativem, Ergebnis für das Gesamtjahr. Die Phantasie für die Aktie dürfte damit erst einmal raus sein. Ein erneutes Abtauchen und das Schließen diverser offener Kurslücken auf der Unterseite halte ich persönlich damit für deutlich wahrscheinlicher als einen Kursanstieg. Oder besser gesagt – das Chance-Risiko-Verhältnis bei der Manz Aktie dürfte bis zum Jahresende wohl eher negativ sein. Möglicherweise gibt es dann im kommenden Jahr wieder Erfreulicheres zu berichten..!?

Manz – Da muss sie drüber!

Ein kurzes Update zu dem Trade auf die Manz Aktie, der bei Kursen um die 58,50 begonnen hat. Die Aktie hat sich seitdem hervorragend entwickelt und notiert aktuell im Bereich um die 75,- Euro. Hier muss sich nun entscheiden ob die Bullen genügend Kraft und Selbstvertrauen aufbringen können um die Aktie weiter nach oben zu treiben, Denn, aktuell notiert der Titel nun an einem sehr entscheidenden Punkt. Die Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2014 untermauern zudem die positiven Entwicklungen bei dem Maschinenbauer. Der Umsatz konnte um 15 Prozent auf 306 Millionen gesteigert werden. Unterm Strich stand zwar ein Verlust in Höhe von 32,8 Millionen Euro, der aber hauptsächlich durch außerordentliche Sonderabschreibungen entstanden ist. Die aktuelle Lage stellt nach dieser Bereinigung nun eine solide Basis für die künftige Entwicklung des Konzerns dar. Nicht nur Firmenchef Dieter Manz freute sich über eine Eigenkapitalquote von rund 54 Prozent, einem positiven operativen Cashflow sowie einer Nettoverschuldung von lediglich 9,2 Millionen Euro…!

Chart Manz Aktie Trendwechsel

Die Manz Aktie ist nun exakt bis zum Verlaufshoch aus dem Januar 2014, bei 76,40 Euro gelaufen, und hat hier nun begonnen den Anstieg etwas zu konsolidieren. Ein direktes Überschreiten dieser Marke war auch nicht sofort zu erwarten. Aber… aufgrund der im Markt noch befindlichen Short-Positionen, die inzwischen kräftig unter Wasser sein dürften, besteht nun die durchaus hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Ausbruch über diese Hürde nach oben einen entsprechend starken Short-Squeeze auslösen könnte. Die insgesamt dünnen Umsätze bei der Aktie machen hier nach wie vor einiges möglich – in beide Richtungen!

Fazit: Das zuletzt gelieferte Zahlenwerk stimmt optimistisch, wenn auch die „Verpackung“ etwas komisch anmutet. Altlasten werden successive entsorgt und das Unternehmen nach und nach auf die neuen zukunftsträchtigen Betätigungsfelder getrimmt. Insbesondere das Batteriesegment und die intensive Zusammenarbeit mit Weltkonzernen wie Apple lassen mich somit annehmen, dass die jüngsten Bemühungen am Ende auch von Erfolg gekrönt sein werden. Der Aktienkurs hat dementsprechend noch einiges an Luft nach oben. Der Ausbruch aus dem mittelfristigen Abwärtstrend nach oben war ebenfalls überzeugend, da hier gleich mehrere Trendlinien ohne Probleme genommen werden konnten. Das nächste wichtige Kursziel liegt nun bei ca. 78,70 Euro. Wird auch dieser Bereich überschritten ist auch ein Re-Test der alten Höchststände bei 84,35 Euro zu erwarten.

 

Meistgesucht

  • manz ag pleite
Top