Tag Archives: Chartsignal

SHW AG – Die vergessene Auto Aktie

Demnächst könnte es soweit sein. Die SHW Aktie hat an der aktuellen Rally bislang noch nicht wirklich teilgenommen. Der Aktienkurs hat sich zwar seit den Tiefständen bei 28,73 Euro deutlich erholt, jedoch geriet diese Erholungsbewegung zuletzt wieder deutlich ins Stocken, während andere Automobilzulieferer deutlich besser performed haben. Sicherlich ist dieser Kursverlauf den zuletzt eher schwachen Quartalszahlen geschuldet, aber auch die geringen Umsätze in der Aktie lassen darauf schließen dass die Aktie irgendwie aus dem Fokus der Anleger verschwunden ist. Das könnte sich aber bald ändern, denn der Titel steht vor einem entscheidenden Signal.

SHW Aktie mit Bodenbildung und Setup

Ausgelöst wurde die jüngste Aufwärtsbewegung einmal mehr durch eine Cup and Handle-Formation (hier in dunkelgrün eingezeichnet), die den Titel eigentlich bis auf 38,93 Euro steigen lassen sollte. Dieser Anstieg gelang jedoch nicht ganz im ersten Anlauf. Durch die aktuelle Konsolidierung der Aktie hat sich nun eine zweite, größere Tassen-Formation (hellgrün) fast vollständig ausgebildet, die die SHW Aktie demnächst bis in den Bereich um die 47,90 Euro katapultieren könnte. Die geringen Umsätze und Stärke dieses harttechnischen Signals wirken dabei dann unter Umständen wie ein „Brandbeschleuniger“…

Das durchschnittliche Kursziel der Analysten für die Aktie liegt momentan irgendwo im Bereich zwischen 47,- und 54,- Euro, was ebenso in dieses Bild passen würde. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau entspricht die also einer erwarteten Kurssteigerung von 25 bis 40 Prozent. Fazit: Der Chart sieht vielversprechend aus und der mittelfristige Abwärtstrend wurde bereits vor Wochen nach oben gebrochen. Ich habe schon schlechtere Setups gesehen…

Vossloh – Der nächste Versuch…

Die Vossloh Aktie zeichnet sich heute mal wieder durch eine interessante Konstellation aus, die es zu beachten gilt. Nach dem zuletzt gescheiterten Ausbruchsversuch bis auf 54,- Euro ging es nach Bekanntgabe der Quartalszahlen, erneut steil bergab. Bis auf 42,- Euro verlor der Titel innerhalb kürzester Zeit und notiert aktuell wieder um die 45,- Euro Marke. Mit der heute getriggerte Cup and Handle -Formation könnte nun der endgültige Boden in den Chart eingezeichnet werden. In einem ansonsten sehr schwachen Börsenumfeld ist die Aktie des Bahndienstleisters also mal wieder einen intensiveren Blick wert.

Vossloh Aktie Chart Analyse

Das mögliche Kursziel aus dieser Tassen-Formation liegt bei ca. 48,40 bis 48,85 Euro. Noch sieht diese Konstellation allerdings etwas wackelig aus. Vorsichtige Trader setzen erst auf einen Bouncen ab 46,45 Euro. Mit dem überschreiten dieser Hürde könnte man den Chart dann u.U. auch dahingehend deuten, dass eine Umkehrformation in Form einer inversen SKS mit Kursziel 50,- Euro entstanden ist. Neue Spekulationen über eine weitere Aufstockung der Beteiligung an Vossloh durch Großaktionär Heinz Hermann sollten den Aktienkurs zudem nach unten absichern.

Commerzbank Aktie mit neuem Kursziel bei 1,655 Euro – Deutsche Bank Aktie bestätigt den Ausbruch

Die Commerzbank Aktie folgt ebenso wie der große Bruder, die Aktie der Deutschen Bank, unbeirrt weiter dem vorherrschenden Trend. Gestern hatte ich Ihnen ja bereits die aus meiner Sicht aussergewöhnlich bullishe Situation bei der Deutschen Bank Aktie hier im Blog geschildert. Daran konnten auch die negativen Analystenkommentare von JP Morgan heute nicht viel ändern. Die Deutsche Bank Aktie ist ausgebrochen, das nächste Kursziel liegt bei 39,50 Euro, respektive 40,- Euro. Näheres dazu können Sie >hier< noch einmal nachlesen. Die für die meisten Leser unseres Blogs aber noch spannender Frage ist nach wie vor, wohin die Reise bei der Commerzbank Aktie gehen könnte. Dazu habe ich Ihnen heute folgenden aktualisierten Chart mitgebracht: (zum Vergrößern einfach 2 x auf den Chart klicken)

 

 

Zuletzt habe ich hier folgendes zur Commerzbank Aktie am vergangenen Montag zum besten gegeben: „Die Commerzbank Aktie knabbert aktuell gerade an der so wichtigen Marke von 1,496 Euro. Diese gilt es nun zu überwinden nachdem zuvor bereits die Widerstandszone zwischen 1,465 und 1,48 Euro genommen werden konnte. Gelingt nun auch noch der weitere Anstieg bis über die nächste Widerstandslinie bei 1,516 Euro wäre der Weg frei bis zum noch offenen Gap zwischen 1,55 und 1,562 Euro. Hier verläuft zusätzlich noch das 23,60er Fibonacci Retracement, weswegen ich der Aktie einen Test dieser Marke in nächste Zeit eine hohe Wahrscheinlichkeit einräumen würde.“ (Artikel vom 15.10.2012 )

Heute befindet sich die Commerzbank Aktie bereits über der letzten nennenswerten Hürde bei 1,586 Euro. Gelingt es nun diese Marke auch noch auf Tagesschlussbasis zu überwinden steht einem Test des letzten Hochs aus charttechnischer Sicht nichts mehr im Wege. Damit ist das nächste Kursziel bei 1,655 Euro klar definiert. Die eigentlich spannende Frage ist aber wohl was danach passieren wird. leider kann ich Ihnen diese zu diesem Zeitpunkt auch nicht seriös beantworten, ich räume der Aktie aber ,in dem gegebenen Umfeld, die Fähigkeit zu einen Bruch des letzten Hochs ein. Die weiteren Kursziele lägen dann bei 1,79 und 1,996 Euro bevor irgendwann das Januar-Hoch bei 2,20 Euro in Angriff genommen werden kann.

Lange Rede kurzer Sinn. The trend is your friend, auch bei der Commerzbank Aktie. Der Ausbruch und der weitere Anstieg der Deutschen Bank Aktie, ebenso wie das freundliche Umfeld für Finanztitel in den USA dürften die CoBa Aktie weiterhin mit nach oben ziehen. Schlechte Nachrichten sind in nächster Zeit hier nicht zu erwarten. Bis zur Vorlage der Quartalszahlen und der Präsentation der neuen Strategie der Bank am 8. November hat die Aktie jetzt aus charttechnischer Sicht Rückenwind, natürlich immer vorausgesetzt dass der Gesamtmarkt freundlich bleibt…!

Trading Update, Kl̦ckner & Co. Aktie Рendlich ausgebrochen ?

Gestern ist es der Klöckner Aktie nun endlich gelungen über die Marke von 11,65 Euro auszubrechen. Mit einem Schlusskurs von 11,83 Euro stehen die Chancen nicht schlecht, dass heute auch die 12,- Euro Marke überwunden werden kann. Der Chart sieht weiterhin sehr gut aus. Die nächste Hürde liegt nun im Bereich um die 12,40 Euro. Kann dieser demnächst überwunden werden winken weitere Kursgewinne bis zunächst 13,- Euro, später 13,90 Euro.

Sollte der Aufwärtstrend noch bis ca 6.500 Punkte im DAX tragen, sind sogar knapp 15,- Euro wieder möglich. Nach unten ist der Aktienkurs durch die Unterstützung bei 10,85 Euro gut abgesichert. Stopps können entsprechend knapp unter dieser Marke platziert, und in den nächsten Tagen nachgezogen werden. Die Analysten der Commerzbank haben dem Titel in Ihrer jüngsten Studie allerdings nur ein Kursziel von 12,- Euro zugebilligt, was einen starken Ausbruch vorerst verhindern könnte. Dennoch bleiben die Aussichten für die Stahlbranche, insbesondere durch eine inzwischen wieder deutlich höhere Nachfrage in den USA, weiterhin gut. Die Klöckner Aktie sollte von dieser Entwicklung in den nächsten Monaten kräftig profitieren.

Q-Cells – noch ein Stockwerk tiefer…?

Für die Aktien von Q-Cells geht es heute weiter abwärts. Nachdem die kurzzeitigen Gewinne wegen der angekündigten Energiewende nicht gehalten werden konnten sehen sich die Anleger heute nun einer weiteren Verkaufswelle bei der Aktie ausgesetzt. Grund für den heutigen Kursverlauf könnte die Meldung gewesen sein, dass Baillie Gifford aus Großbritannien seinen Anteil an der Gesellschaft deutlich reduziert hat und das Aktienpaket des Fonds nun die Schwelle von 3 % unterschritten hat. Offenbar verlieren auch die Großinvestoren weiter an Vertrauen in die Gesellschaft. Unter hohen Umsätzen fiel die Aktie heute auch noch unter den letzten Support bei 1,75 Euro bis auf 1,66 Euro. Sollte sich die Aktie im Laufe des Tages nicht wieder erholen können, droht nun ein weiterer Kursrutsch. Die nächste „echte“ Unterstützung liegt erst bei 1,37 Euro, auch wenn die Aktie bereits bei 1,63 oder 1,50 Euro etwas Halt finden könnte.

Kürzlich schrieb ich in unserem Newsletter… “Bei Solon und Q-Cells zeigt sich ein noch düstereres Bild. Nachdem die Q-Cells Aktie nun erwartungsgemäß die Latte bei 2,- Euro gerissen hat ist bei 1,81 Euro die wohl vorerst letzte charttechnische Unterstützung zu finden.” Inzwischen hat die Aktie von Q-Cells auch diese Marke nun unterschritten und bewegt sich weiter südwärts. Mit etwas Wohlwollen kann man bei 1,63 Euro eine weitere mögliche Unterstützung im Chart finden. Die Aktie des einstigen Highflyers ist zwar hoffnungslos überverkauft, bleibt aber nur nur etwas für ganz Hartgesottene. Mutige Trader setzen spätestens im Bereich bei 1,50 Euro auf eine technische Gegenbewegung.“

Citigroup sieht großes Abwärtsrisiko bei der Aixtron Aktie

Die Aixtron Aktie erscheint mir seit langem etwas teuer zu sein. Heute haben die Analysten der Citigroup den Hersteller von LED Produktionsanlagen mit dem Rating „sell“ versehen und das Kursziel deutlich auf 20,- Euro zurückgenommen. Die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn für die kommenden beiden Geschäftsjahre liegen nach Angaben der Citigroup nun deutlich unter den aktuellen Marktprognosen, hieß es in der Meldung weiter. Das Abwärtsrisiko bezifferten die Analysten auf Grund der deutlichen Ãœberbewertung mit ca. 35 Prozent. Grundsätzlich würde ich Analysten-Meinungen ja nicht allzu viel Gewicht beimessen, in diesem Falle jedoch mache ich eine Ausnahme. bereits vor knapp drei Monaten habe ich auf die offensichtliche Ãœberbewertung hingewiesen, und bis heute nicht wirklich verstanden warum diese Aktie so gestiegen ist.

Auch die Zahlenwerke der beiden Mitbewerber Cree und Veeco Instruments haben zuletzt enttäuscht. Keine guten Vorgaben also für die im März zu veröffentliche Geschäftszahlen. Zu den negativen Kommentaren kommt heute noch eine äußerst interessante Chartsituation hinzu. Die Aktie hat den Aufwärtstrend, der zuletzt in einem sich zuspitzenden Keil bewegte nun nach unten verlassen, und damit ein kräftiges Verkaufssignal generiert. erste Kursziele kann man somit nun knapp unter 29,- Euro sowie bei ca 25,70 Euro ausmachen. Auch wenn es nun nicht zu einem Abverkauf bis auf 20,- Euro kommen mag halte ich das erreichen der 25,70 Euro kurzfristig für möglich. Auch bedingt durch das aktuelle KGV von stolzen 15,6 scheint hier noch einiges an Luft für eine entsprechende Kursbewegung zu sein.

Solar Millennium vor Gap Close?

Ähnlich kritisch wie bei SMA Solar sieht derzeit der Chart bei der Aktie von Solar Millennium aus. Zwar konnte das Unternehmen in den letzten Wochen wieder mit deutlich besseren Meldungen als noch Anfang 2010 das Vertrauen bei den Anlegern wieder etwas stärken. dennoch bleibt ein fader Beigeschmack nach dem ganzen Hickhack. Wir haben uns damals entschlossen bei Kursen um die 20- Euro aus der Aktie aus zusteigen bis das Management das Unternehmen wieder auf Kurs gebracht hat. Trotz aller positiver Meldungen über die Projekte in den USA, Spanien und Ägypten bleiben wir vorsichtig. Letztlich müssen die Zahlen zeigen ob es sich hier um ein gutes Investment handelt. Weiter gehört, zumindest für uns, sicherlich auch eine transparente Informationspolitik zu den Erfolgsfaktoren eines Investments.

Zurück zum Chart… inzwischen haben sich einige Analysten nicht mehr ganz so optimistisch über die zu erwartende Entwicklung der Aktie geäußert. Dies hat natürlich noch zusätzlich auf den Kurs der Solar Millennium Aktie gedrückt. Die Aktie notiert nun bei ca 18,80 Euro und damit nur noch leicht über der kritischen Marke von 18,50 Euro. Sollte diese Marke also nun unterschritten werden ist ein Gap Close der Ende Oktober gerissenen Kurslücke wohl sehr wahrscheinlich. Dies dürfte dann zumindest einen kurzzeitigen Abverkauf unter die Marke von 17,20 Euro zur Folge haben. Die nächste Unterstützung für die Aktie liegt dann bei ca. 16,40 Euro. Zusammenfassend dürften hier die Risiken momentan die Chancen überwiegen. Für Trader kann sich aber in den kommenden Tagen eine interessante Rebound – Chance bieten.

Top