Tag Archives: broadening Wedge

Bilfinger Aktie – Gar nicht mehr so bullish…

Die Bilfinger Aktie konnte sich nach dem mehrfachen Kursschock zuletzt wieder deutlich erholen. Dennoch gelang es nicht, die Aktienkurs nun wieder über die wichtige 50,- Euro Marke zu hieven wo der Titel nun punktgenau nach unten abgeprallt ist. Eine „normale“ Konsolidierung des jüngsten Anstieges um 50% Prozent wird damit immer wahrscheinlicher. Hinzu kommt noch, dass sich die Aktie immer noch in einer charttechnischen Formation befindet, die auch neue Tiefstände nicht unmöglich erschienen lassen. Noch ist es sicherlich etwas zu früh sich ernsthafte Gedanken über dieses Szenario zu machen, ein erster Blick für den „Hinterkopf“ kann aber nicht schaden…

Bilfinger Berger Aktie Chartanalyse

Deutlich im Chart zusehen ist der jüngste Aufwärtstrend, der nun aber erneut dynamisch nach unten gebrochen wurde. Damit rückt das 50er Fibionacci Retracement bei ca. 46,- Euro als erste Auflaufstation nun wieder in den Fokus der Anleger. Übergeordnet befindet sich die Aktie in einer abwärts gerichteten „broadening Wedge“. Ein Unterschreiten des „normalen“ Korrekturbereiches um die 46,- Euro ist also mitunter dann als sehr negativ zu werten und legt einen erneuten Test der unteren Begrenzung dieser Keilformation nahe. Damit wäre dann auch eine neue Serie von tieferen Hochs und tieferen Tiefs komplettiert, womit sich ein weiterer Abwärtstrend etabliert hätte, den ich Ihnen hier im Chart schon einmal angedeutet habe.

Deutsche Bank – Analyse einer möglichen Trendwende

Die Aktie der Deutschen Bank hat in der jüngsten Vergangenheit sicherlich nicht umbedingt für Freudentränen bei den Anlegern gesorgt. Dennoch zeiht der aktuelle Chart nun erstmals wieder freundliche Signale, die demnächst wieder etwas höhere Kurse erwarten lassen. Nicht dass man hier nun allzu euphorisch werden sollte, aber es besteht zumindest mal wieder die Aussicht auf Besserung und vielleicht sogar die Möglichkeit dass sich die Aktie irgendwann demnächst wieder über der 30,- Euro Marke befindet…

Deutsche Bank Analyse einer möglichen Trendwende

Wie man in dem Chart sehen kann ist die DB Aktie zuletzt deutlich und dynamisch angestiegen. Aktuell befinden wir uns nun im Bereich des letzten Verlaufshoch vom Oktober, dass wieder scharf abverkauft wurde. Gelingt es nun die Aktie über diese Marke zu heben, besteht somit aus meiner Sicht durchaus die berechtigte Hoffnung dass die Aktie dann im Anschluss wieder an die obere Begrenzung, der hier eingezeichneten „broadening Wedge“, herablaufen könnte. Eine ernsthafte Umkehrformation hätten wir damit dann zwar immer noch nicht, aber in diesem Bereich bestünde zumindest die realistische Möglichkeit, dass der Titel diese Chartformation anschließend nach oben verlässt.

Letzte Woche musste man sich hingegen noch ernsthafte Gedanken darüber machen ob wir die 20,- Euro noch unterschreiten werden. Nun wird die Hürde bei 26,- Euro darüber entscheiden ob wir diesen finsteren Gedanken verwerfen können… Das ist doch schon mal was!

Top