Tag Archives: Börsenstory

Continental – Trading Ziel erreicht…und jetzt?

Die Continental Aktie hat das zuletzt von mir im November ausgegebene Trading-Ziel von 184,47 Euro heute erreicht. Die spannende Frage ist nun also was demnächst passieren wird. gelingt nun ein weiterer Anstieg in Richtung der runden 200,- Euro Marke? Oder war es das jetzt? Normalerweise würde man nun den geplanten und perfekt aufgegangenen Trade schließen und sich über einen schönen Gewinn von knapp 30 Prozent in zwei Monaten freuen. Aber in diesem Falle könnte nun noch deutlich mehr drin sein…

Die Aktie konnte mit dieser Kursbewegung zuletzt das alte Hoch bei 183,28 Euro übertreffen uns hat bereits an der 185,- Euro Marke „gekratzt“.Gelingt es nun diesen Ausbruch zu bestätigen, wäre dies ein entsprechend starkes Signal.  Mit dem Sprung über die 186,33 Euro wäre der erste Schritt dazu aus charttechnischer Sicht getan. Der nächste nennenswerten Widerstände lägen wohl erst im Bereich um die ca. 195,- und 201,30 Euro, wobei ich mich da nicht festlegen möchte, da wir uns dann sozusagen im „Niemandsland“ befinden.

Unabhängig davon befindet sich die Aktie in einem absolut intakten Aufwärtstrend, der sich spätestens mit dem möglichen Überscheiten der 10.000er Marke im DAX nun noch einmal beschleunigen sollte. Aber auch die positive Nachrichtenlage um die Continental AG sowie der günstige Euro/Dollar Wechselkurs, sinkende Rohstoffpreise und die starken Absatzzahlen der Automobilbranche  sollte in den kommenden Monaten voll in der Bilanz des Konzerns sichtbar werden. An dieser Börsenstory stimmt im Moment alles!

Vollbremsung bei der Tesla Aktie…

Die Tesla Aktie gab im nachbörslichen Handel gestern kräftig nach. Grund für den deutlichen Kursrücksetzer von bis zu zehn Prozent waren vorrangig hohe Entwicklungskosten für das neue Model X sowie deutlich erhöhte Marketingaufwendungen. Unter anderem der Start des Model S in China kostete den Konzern offenbar mehr als ursprünglich geplant. Unterm Strich musste Firmenchef Elon Musk somit im ersten Quartals mit einem Verlust in Höhe von 50 Millionen Dollar in das neue Jahr starten. Im Vorjahr wurden im gleichen Zeitraum noch 11 Millionen Dollar verdient.

Der Umsatz der Elektroauto Schmiede verbesserte sich hingegen um knapp zehn Prozent auf 620 Millionen Dollar. Die Absatzzahlen für das Model S lagen ebenfalls leicht über Plan. Mit 6.457 ausgelieferten Einheiten konnte aber auch hier der letzte Rekordwert (6.892 Stück) aus dem Vorquartal nicht übertroffen werden. Die erfolgsverwöhnten Aktionäre dürften sich hier insgeheim wohl eine erneute Steigerung gewünscht haben und wurden enttäuscht. Einige Anleger befürchten nun gar eine deutliche Verlangsamung der Wachstumsdynamik.

Wie auch bei allen anderen Momentum Aktien des vergangenen Jahres ist hier nun deutliche Vorsicht geboten. Ich erinnere an dieser Stelle gerne auch noch einmal an den Kursverlauf des Highflyers FireEye gestern 😉 Nicht das ich erwarten würde dass die Tesla Aktie ähnlich dramatisch abstürzen wird, aber der Rücksetzer könnte damit noch nicht zu Ende sein. Ein Blick auf den Chart verrät wohin die Reise nun gehen könnte. Bei dieser Aktie ausdrücklich ohne Gewähr(!)

Tesla Aktie Chart Analyse

Die hier eingezeichnete, und abwärts gerichtete, rote Linie bleibt auch weiterhin richtungsweisend. Wie bereits in meiner letzten Analyse erwähnt befinden sich in diesem Chart noch einige offene Kurslücken, die noch geschlossen werden sollten, sobald die ersten Zweifel an der Tesla-Story aufkommen. Mit den gestrigen Kursen um die 185,- Dollar liegt die Tesla Aktie somit voll „im Plan“, um zumindest die beiden kleinen Gaps über der nächsten Haltezone bei 173,- Dollar zu schließen. Hier verläuft zudem das 61,8er Retracement, dass als erste solide Unterstützung dienen könnte. Weitere Prognosen machen zu diesem Zeitpunkt wohl keinerlei Sinn. Aber Sie sehen dass dann noch zwei weitere Kurslücken offen sind…!

Wie auch immer… es ist grundsätzlich zu begrüßen, dass auch bei diesem High Beta Stock endlich mal etwas heiße Luft entweicht. Tesla ist sicherlich eine der interessantestes Börsenstorys der letzten Jahre, aber auch ein Elon Musk kann eben nicht zaubern. Wie bei vielen anderen Börsen-Highflyern der letzten Jahre müssen nach der ersten Euphorie nun harte Fakten folgen, um den hohen Aktienkurs zu rechtfertigen. Die Tesla Aktie ist nun auf dem Wege erwachsen zu werden und benötigt dafür nun etwas Zeit. Wenn Sie bereit sind die dafür nötige Geduld mitzubringen, wird sich irgendwann ein guter Einstiegszeitpunkt ergeben, der auch dem Nachzügler dann noch viel Freude bereitet.  Achten Sie auf die relevanten Chartmarken und warten Sie geduldig auf Ihre Chance!

Top