Tag Archives: Aktionär

Die Bilfinger Aktie vor erneutem Ausbruch in Richtung 54,- Euro?

Das Bankhaus Lampe hat heute sein Kursziel für die Bilfinger Berger Aktie angepasst bzw. die Empfehlung von Halten auf nun Kaufen gesetzt. Zwar sieht man das Kursziel nun nur noch bei 53,- statt zuvor 56,- Euro, aber aus rein charttechnischer Betrachtung könnte das Analysenhaus damit goldrichtig liegen. Auch ich bin ja nun seit längerem schon hier engagiert und vertrete die Meinung, dass man als Aktionär das katastrophale Jahr 2014 abhaken, und nach vorne schauen sollte.

Der Baukonzern konnte zuletzt den Verkauf eines Großteils des Ingenieurbaugeschäfts an die Schweizer Implenia AG verkünden, was ich als ersten Schritt in die richtige Richtung erachte. Letztlich kommt es aber nicht darauf an was man so „erachtet“ sondern viel mehr ist immer wieder das was man tatsächlich sehen kann ausschlaggebend für eine Anlageentscheidung. Und da gibt es erneut ganz hoffnungsvolle Signale …

Anschlussanalyse Bilfinger Berger Aktie

Anschließend an den letzten Artikel zur Bilfinger Aktie in dem ich auf die Rebound Chance hingewiesen habe, und der Vorstellung der Aktie als Turnarround Kandidaten 2015,  möchte ich Ihnen nun kurz die wahrscheinliche Fortsetzung der Geschichte präsentieren. Wie damals beschrieben, ist die Aktie nun an den entscheidenden Ausgangspunkt für die nächste Aufwärtswelle herabgelaufen und hat den Abwärtstrend nach oben verlassen.  Der Re-Test dieses Bereiches verlief ebenfalls mustergültig, sodass man davon ausgehen kann, dass das neue Chartsignal demnächst getriggert wird.

Die Rede ist einmal mehr von einer sogenannten Tassen-Formation, deren Kursziel sich aus dem Abstand zwischen dem Tiefpunkt des Tassen-Bodens und dem Tassenrand bemisst. Im Falle Bilfinger würde dies also bedeuten, dass mit dem Überschreiten des letzten Hochs bei ca 47,85 Euro ein neues Kursziel von 54,20 Euro in greifbare Nähe rückt. Das faszinierende daran ist, dass dieses Kursziel dann genau im Bereich der hier vor Wochen eingezeichneten grünen Linie liegen würde. Einen Test der oberen Begrenzung der übergeordneten Keilformation halte ich somit für immer wahrscheinlicher!

Wir haben wirklich ernsthafte Probleme…!

Jetzt wird es wirklich ernst liebe Leser. Bis hier und nicht weiter werden sich viele Deutsche gerade denken. Des Deutschen liebstes Kind ist in ernsthafter Gefahr, und da ist einfach Schluss mit Lustig. Das mit der Atombombe war ja schon ziemlich unmöglich von den Iranern, aber nun geht es auch noch um die Wurst, unsere geliebte Bratwurst…



Ja, die Medienwelt treibt oft sonderbare Blüten. Nicht nur dass ich diese Titelseite wirklich sauwitzig fand, auch zum Thema Börse haben sich die Schlagzeilen in den letzten Tagen wieder deutlich verändert. Auffällig ist wiedermal dass die erste ernsthafte Konsolidierung in diesem Jahr vor dem Hintergrund ausgesprochen positiver Aufmacher diverser Börsenmagazine stattfindet. So berichtete kürzlich das Anlegermagazin DER AKTIONÄR über „DAX 10.000 – Warum der DAX weiter steigt“ oder BÖRSE online „DAX-Rally – Warum die Hausse weitergeht“. Im Innenteil der Hefte fanden sich dann auch mehr oder minder plausible Erklärungen für diese Thesen.

Immer in solchen Phasen in denen die einschlägigen Blätter eine nie enden wollende Aktien Rally heraufbeschwören sollte man als kluger Anleger wieder besonders vorsichtig, oder zumindest deutlich skeptischer, werden. 😉 In diesem Sinne wünsche ich Ihnen jetzt schon ein schönes Wochenende und  weiterhin die richtigen Entscheidungen! Vielleicht sollten Sie mit Ihrer Familie auch noch einmal schnell eine Bratwurst essen gehen bevor diese dann bald unbezahlbar wird!?

Top