Tag Archives: ABC-Erholung

VW, BMW und Daimler retten den DAX – Wie lange noch?

Es war wohl hauptsächlich dem wieder fallenden Euro zu verdanken, dass wir gestern eine so kräftige Gegenreaktion auf die vorangegangenen Verkäufe gesehen haben. Insbesondere den größten Profiteuren der Euroschwäche und damit der starken Performance der Automobilhersteller VW, BMW und Daimler war es geschuldet, dass der  Deutschen Leitindex wieder kräftig anzog. Die technisch bedingte Gegenbewegung beim DAX endete dann aber ziemlich genau da wo sie aus charttechnischer Sicht enden musste, bevor heute wohl ein neuer Rücksetzer zu erwarten ist. Der US Markt als momentan größter Unsicherheitsfaktor – wie gestern beschrieben – hat ebenfalls das getan was von mir erwartet wurde. Der gestrige Bouncen wurde nahezu vollständig wieder verkauft…

In China scheint die  Zinssenkung erste Wirkung zu zeigen. Tiefer liegende Kursziele wurden aber im Tagesverlauf noch abgearbeitet, bevor sich der Markt dann wieder fangen konnte. Der Index in Shanghai sackte zwischenzeitlich bis auf 2.850 Punkte ab, der SZSE Component auf 9.776 und der FTSE China A50 sogar auf 8451 Punkte. Der Hang Seng Index notierte stabil über der 21.000 Punkte Marke. Damit wurden die gestern hier genannten Kursziele und Unterstützungen zunächst sauber abgearbeitet, was uns zu der dringenden Frage bringt, was dies alles nun für den hiesigen Markt zu bedeuten hat?

Dax Chart nach Elliot Wellen Theorie

Das gestern viel gepriesene „Zurückerobern der 10.000 Punkte Marke“ im DAX könnte nur ein kurzes Zwischenspiel gewesen sein, denn die Musik spielt momentan eindeutig in den USA – nicht mehr so sehr in China! Aus meiner Sicht wurden im Reich der Mitte nun wesentliche Marken abgearbeitet, was eine Bodenbildung auf diesen Niveaus sehr wahrscheinlich macht. Was aber ausdrücklich nicht heißen soll, dass es auch doch noch weiter abwärts gehen kann, ebenso wie natürlich bei den Rohstoffmärkten. Lediglich die Wahrscheinlichkeiten für eine Erholung der chinesischen Indizes haben sich aus meiner Sicht nun etwas gebessert, nachdem die chinesische Notenbank mit der kleinen Zinssenkung gestern signalisiert hat, dass sie weiterhin bereits ist aktiv in den Markt einzugreifen. Nicht vergessen sollte man in diesem Zusammenhang auch, dass das „Waffenarsenal“ der chinesischen Notenbank aktuell noch deutlich größer ist als das der EZB oder FED!

Mit einer weiterhin negativen Entwicklung an den amerikanischen Aktienmärkten allerdings, werden auch wir Europäer uns dieser negativen Dynamik nicht entziehen können. Deswegen ist es so wichtig sich den US Aktienmarkt in den nächsten Tagen intensiver anzusehen. Insbesondere die Entwicklung bei den Momentum Aktien, die den Anstieg bei den Indizes zuletzt nahezu alleine getragen haben. Die Schlusskurse und Umsätze sagen hier nach meinen Beobachtungen eine Menge aus..!

Für den Dax ist eine mögliche, oder besser gesagt sehr wahrscheinliche Variante, dass der Bouncen teilweise  – oder ganz – wieder verkauft wird. Zweiteres wäre natürlich alarmierend, da wir dann nicht nur das letzte Tief bei 9.313 Punkten noch einmal testen würden, sondern auch die Wahrscheinlichkeit dafür deutlich steigen würde, in den 8.000er Bereich einzutauchen. Eine Korrektur bis in den Bereich um die 9.700 Punkte wäre hingegen eher als normal anzusehen und könnte den Boden für den nächsten Aufwärtsschub bereiten. In Form einer klassischen ABC-Erholung nach einem 5-Wellen-Abverkauf, besteht dann kurzfristig Potenzial bis in den Bereich um die 10.600 Punkte. Eine tragende Rolle bei der Entscheidung wo die Reise danach hingeht, dürfte nun auch die Entwicklung des Euro gegenüber diversen anderen Währungen spielen! Bleiben Sie also wachsam…!

Meistgesucht

  • ABC erholung
Top