Steht uns der SellOff noch bevor?

…was mich so fasziniert ist der Ablauf dieser Krise. Natürlich gab es schon einige heftige Tage, aber die klassische Panik ist bis jetzt irgendwie ausgeblieben. Es gleicht eher einem gemütlichen Abverkauf auf breiter Front mit teilweise trotzdem sehr heftigen Tagesverlusten in einzelnen Aktien. Was ist der Grund, bzw wo soll das Ganze enden. Die Rede ist von falschen und deutlich überzogenen Gewinnerwartungen für die kommenden 2 Jahre, immer noch zu hohen, bzw. verfälschten KGVs und gekürzten oder gestrichenen Dividenden.

Woran kann sich ein Investor oder Anleger denn überhaupt noch orientieren? Die Antwort auf diese Frage dürfte wohl – an gar nichts – lauten! Es wird über Gewinneinbrüche und gar Pleiten spekuliert anstatt sich mit den Unternehmen und deren Marktposition intensiv zu beschäftigen. Keiner traut sich mehr so richtig in den Markt und das ist auch nicht weiter verwunderlich bei den täglich neuen Abschlägen. Ich verbringe meine Tage nun ebenfalls deutlich anders als noch vor ein paar Wochen. Ich analysiere Charts und Kursverläufe bei einzelnen Werten und mache daraus einen Investmentplan für die Zeit danach. Das blöde ist nur, das ich diesen Plan alle zwei Tage überarbeiten muss.

Es macht aber wohl keinen Sinn ständig fallenden Kursen zuzusehen ohne eine wirkliche Chance für sinnvolles Trading zu haben. Ich habe mich nach anfänglichen Verlustenauch zurückgezogen und lecke meine Wunden. Inzwischen bin ich mir auch nicht mehr so sicher das es eine schnelle Erholung geben könnte. Vielmehr sieht es danach aus als ob der finale SellOff noch aussteht und wir uns dann eventuell nochmal eine Etage tiefer stabilisieren könnten. Was das danach für die Unternehmensgewinne und Dividenden bedeutet werden wir sehen. Sicherlich werden wir erstmal einer saueren gurken zeit entgegen gehen, aber es wird auch positive Ausnahmen geben. Und diese gilt es jetzt zu finden!

2 Comments

  1. admin said:

    Naja sagen wirs mal so ich würde die Kursbewegungen unter normalen Umständen auch als SellOff bezeichnen. Heute siehts wieder ganz gut aus, und ich bin gespannt ob das dieses Mal halten wird. Die gute Performance heute wird mal wieder schwerpunktmäßig von VW getragen…
    Ein finaler SellOff wäre wohl in dieser Situation ein Minus von 10% bis 20% an einem Handelstag..Allerdings dürfte es danach dann auch wieder endlich aufwärts gehen…

    viele Grüße
    Lars

  2. DECoien said:

    Hi Börsensüchtiger,
    mir ist gar nicht so ganz klar, was Du unter einem finalen SellOff verstehst. Für mich gleichen die ganzen letzten Börsentage einem einzigen Selloff. Interessant finde ich, dass die Insider so stark kaufen. Das könnte ja für ein Ende des Abschwungs sprechen (klammere mich halt auch an jeden Halm 🙂
    Beste Grüße

Kommentar verfassen

Top