Solar rockt auch in Deutschland

Heute war Solar-Tag an der deutschen Börse. Insgesamt legten sieben Unternehmen aus dem Photovolaltic Sektor in Deutschland heute Ihre Zahlen vor und die konnten sich durchweg sehen lassen. der Solar-Boom ist ungebrochen und die Wachstumsraten bei Wafern, Solarzelle und Ingots immer noch enorm. Sowohl Systaik als auch Phönix Solar konnten glänzen, wobei letztere den Gewinn im abgelaufenen Zeitraum sogar ver-elffachen konnte.

Etwas verhaltener war die Stimmung beim Branchenprimus Solarworld und auch ErSol zeichnete sich durch erwartungsgemäße Zahlen aus. Die Aktien von Centrotherm und Centrosolar verloren heute und das trotz eigentlich guter Zahlen und Ausblicke. Das in Deutschland wohl am meisten unterschätzte Unternehmen ist für mich immer noch die Centrosolar AG. Die Solarfirma steigerte den Umsatz um 65 Prozent auf 151,7 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) versechsfachte sich auf 6,8 Millionen Euro.

Ganz besonders beeindrucken aber konnte der Börseneuling SMA Solar. Der Anbieter von Photovoltaik-Wechselrichtern konnte seinen Umsatz in den ersten beiden Quartalen des Jahres mehr als verdoppeln. Auf 292,6 Millionen Euro. Maßgeblich trug dazu die Expansion im Ausland bei. Das Ebit kletterte auf das Vierfache von 14,2 Millionen auf 68,7 Millionen Euro. Unterm Strich verdiente das Unternehmen im ersten Halbjahr 48,2 Millionen Euro – und übertraf bereits jetzt das Ergebnis des gesamten Vorjahres 2007.

Kommentar verfassen

Top