SKW-Aktie deutlicher Ausbruch aus dem Abwärtstrend

12. Februar 2008 Die Aktie der SKW Stahl-Metallurgie ist derzeit deutlich unterbewertet. Das bestätigten am Dienstag die Zahlen für 2007 und die neuen Prognosen des Managements um Vorstandschefin Ines Kolmsee. Damit dürften die Gewinnprognosen der Analysten für 2008 und 2009 realistisch sein. Diese führen derzeit zu Kurs-Gewinn-Verhältnissen von rund 7. Das ist wenig für ein Unternehmen, das auf Wachstumskurs geht.

 

Kurssprung an der Börse

 

Auf die neuen Zahlen reagierte die Aktie mit einem Kurssprung. Dieser lieferte endlich auch das notwendige postive charttechnische Signal. Mit Kursen von mehr als 20 Euro hat die Aktie den steilen Negativtrend der vergangenen Monate hinter sich gelassen. Nun ist der Weg nach oben wieder frei. Kurse um 30 Euro geraten damit wieder in Sichtweite.

 

SKW Stahl hat im Geschäftsjahr 2007 nach nun vorliegenden vorläufigen Zahlen die eigenen Prognosen vom November 2007 deutlich übertroffen. Dank eines sehr erfolgreichen vierten Geschäftsjahresquartals sei der Umsatz um annähernd 30 Prozent auf 239 Millionen Euro gestiegen. Dies liegt deutlich über dem Vorjahreswert von 185,8 Millionen und auch über der Zielvorgabe von 235 Millionen Euro. 


Kommentar verfassen

Top