Sell in May and go away…

Der Mai ist da und viele Anleger fragen sich wohl ob die alte Börsenweisheit „Sell in May and go away..“ nach den schweren Turbulenzen an den Finanzmärkten noch Gültigkeit hat. Diese Jahr wird wohl alles etwas anders laufen als in „normalen“ Börsenjahren…Für mich heißt die Devise eher gezielte Schnäppchenjagd, denn viele Aktie sind nach wie vor günstig wie nie.

Stimmen mehren sich langsam das die Subprime Krise sehr bald überstanden sein könnte und das deckt sich auch mit meiner Einschätzung. Ich halte einen weiteren großen Rücksetzer der Märkte in der nächsten Berichtssaison für durchaus möglich. D.h. im Juli sollte man nochmal sehr vorsichtig sein, bzw. die Gewinne sehr eng absichern. Ab August könnte dann eine fulminante Jahresendrally das Jahr 2008 doch noch zu einem guten Börsenjahr machen. Heute wurde erstmal die 7000er Marke im Dax zurückerobert, sollte diese Marke nun deutlcih überwunden werden sieht es sehr gut aus für den Deutschen Aktienmarkt…

Der Ölpreis wird abstürzen und sich wieder auf einem halbwegs erträglichen Niveau einpendeln. Der Dollar sollte wieder an Stärke gewinnen und die Immobilienkrise in den USA sollte im Herbst, spätestens Winter den Tiefpunkt erreicht haben. Erste Ansätze hierfür sind heute schon zaghaft zu erkennen…das ist zumindest mein persönlicher Plan und wir werden sehen ob ich Recht habe…

Kommentar verfassen

Top