Schlechte Nachrichten werden weiterhin ignoriert

Schlechte Nachrichten werden weiterhin ignoriert! Der US Markt rappelt sich langsam aber sicher wieder nach oben. Nach wie vor ist dies sicherlich nach den AMD und Alcoa Zahlen ein sehr gutes Zeichen. Trotz des total misslungenen Auftacktes zur US Berichtssaison halten sich die Märkte verhältnismäßig gut. Während ich das hier so schreibe stehen die US Indizes kurz davor ins Plus zu drehen.

Der weitere Kursverlauf heute ist aber eher schwer abzusehen, da seit gestern wieder sehr viel Unruhe im Markt ist. In diese Woche ist wiedermal alles möglich und man tut besser daran immer noch sehr vorsichtig zu agieren.Immer wieder schlechte Nachrichten vom US Häusermarkt mit weiter sinkenden Häuserpreisen beunruhigen ebenso wie die Prognose des IMF von 950 Milliarden Dollar Abschreibungsbedarf insgesamt durch die Subprime Krise. Der IWF verkauf seine Goldreserven, was einen ebenfalls aufhochen lassen sollte. Zwar solle dies marktschonend von statten gehen, aber die Ursache hierfür ist ebenfalls unklar.

Alles in allem war die Nachrichtenlage in den vergangenen zwei Handelstagen wieder mehr als schlecht, und so gesehen kann man wohl noch froh sein wenn man nur unter leichten Abschlägen im Depot leiden musste. Aber wie sagte Andre Kostolani doch so schön. An der Börse verdient man Schmerzensgeld, erst kommt der Schmerz und dann das Geld…

Kommentar verfassen

Top