S.A.G. Solarstrom AG, ganz gut aber unsicher

Die SAG Solarstrom AG konnte heute mal wieder positives vermelden, auch wenn die Situation in Spanien einem der größten Absatzmärkte der Firma weiterhin ungewiss bleibe. Für das zweite Halbjahr erwartet der Firmenchef einen leichten Umsatzrückgang angesichts der allgemeinen Zurückhaltung der Unternehmen bei Investitionen durch die Auswirkungen der Kreditkrise.

In den ersten beiden Quartalen 2008 hat sich der Umsatz von S.A.G. Solarstrom von 12,6 auf 40,2 Millionen Euro mehr als verdreifacht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern verbesserte sich von minus 1,3 Millionen Euro auf plus 1,039 Millionen Euro. Ein Firmensprecher sagte, auch unterm Strich stehe eine schwarze Zahl. CEO Kuhlmann bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr. Erwartet werden Umsätze zwischen 70 und 75 Millionen Euro und ein Ebit von 1,5 bis 2 Millionen Euro. 2007 hatte das Unternehmen 43 Millionen Euro umgesetzt und ein Ebit von 0,8 Millionen Euro erwirtschaftet.

Kommentar verfassen

Top