Rußland ist kurz vor dem „Ramschniveau“

Die Herabstufungen der russischan Staates bei den ratingagenturen geht weiter. Nach dem Abverkauf der russischen Börsen in den letzte Wochen und den dementsprechenden Kapitalabflüssen hat nun auch S&P das Rating des Staates deutlich zurückgenommen. Rußlands Rating ist damit schlechter als das der Türkei, der Philippinen und Vietnam. RußßlandAnleger sollten weiter vorsichtig sein.

S&P hatte am Montag Russlands Staatsanleihen als riskanter eingestuft als bisher. Das Rating der Papiere sei von „BBB+“ auf „BBB“ zurückgenommen worden, hatte die Agentur mitgeteilt. Als wichtigsten Grund nannte sie den rapiden Kapitalabfluss der vergangenen Monate.“Das Risiko ist groß, dass Russland jetzt auf Ramschstatus herabgestuft wird“, sagte Nigel Rendell, Schwellenländer-Experte von RBC Capital Markets, der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Kommentar verfassen

Top