Roth & Rau beflügelt Solarwerte

Wohl niemand kann sich den heutigen Kursanstieg an den europäischen Börsen so genau erklären. Ausser das der Ölpreis weiter richtung Süden tendiert ist eigentlich nicht allzu viel passiert was den Markt extrem positiv beeinflussen könnte. Die Unternehmenszahlen waren sehr gemischt. Adidas konnte überzeugen, Daimler erholt sich von dem Schock der letzten Woche und bei den Nebenwerten gibt es ein sehr gemischtes Bild bei den Unternehmensnachrichten.

Wiedermal überzeugen konnten unter anderem die Zahlen des Anlagenbauers Roth &Rau der gleichzeitig auch noch die Prognose für das Gesamtjahr angehoben hat. Im ersten Halbjahr steigerte Roth & Rau seinen Umsatz um 59 Prozent auf 103,7 Millionen Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 54 Prozent auf 6,9 Millionen Euro. Die Ebit-Marge erreichte 10,2 Prozent. Der Nettogewinn verdoppelte sich nahezu auf 9,6 Millionen Euro.

Um so spannender dürfte die US Börseneröffnung heute sein, die dann wohl die Frage beantworten wird ob es irgendwelche speziellen Nachrichten gibt auf die die Anleger in Europa jetzt schon setzen. Besonders gespannt bin ich hier natürlich ob zum einen die Bankenwerte sich weiter erholen können, aber auch wie sich die chinesischen Solarwerte, Trina, LDK und Suntech heute entwickeln. Die Charttechnik ist immer noch gültig…

Kommentar verfassen

Top