Rohstoff Trades für Hedgefonds bals deutlich teurer!

Es scheit als wollen verschiedene Kräfte in den USA nun jegliche Möglichkeit der  Gewinntreiberei in verschiedenen Sektoren ausschließen, bzw. durch gewisse Maßnahmen unarttraktiver machen, um die extremen Schwankungen sowohl an den Börsen als auch an den Handelsplätzten für Rohstoffen entgegenwirken.

Nun haben zwei Senatoren den Vorschlag über eine höhere Besteuerung bei Rohstoff Spekulationen für Hedgefonds eingereicht. Nachdem die US Regierung schon vergangene Woche das naked short selling bei den größten Finanztiteln des Landes vorübergehend eingedämmt hatte ist dies nun ein weiterer Vorschlag der durchaus Aussicht auf Erfolg haben könnte.

Die US-Senatoren Ron Wyden und Charles Grassley haben eine höhere Besteuerung der Handelsgewinne von institutionellen Anlegern wie etwa Hedge- oder Pensionsfonds bei Spekulationen an Commodity-Märkten vorgeschlagen. Sie sollten so besteuert werden wie kommerzielle Trader in dem Sektor, besagt der Vorschlag, dem gute Chancen eingeräumt werden, nach der Sommerpause auf der Agenda des Kongresses zu erscheinen.

Kommentar verfassen

Top