Qiagen – eine „Buy and Hold“ Aktie ?

Sind Sie es leid, dass Ihre gut ausgewählte Aktie mal eben 3% verliert, weil ein Politiker in einem sonnigen Land am Mittelmeer lieber feiert, als sich um das Wohl des Staates zu kümmern ?

Wollen Sie die Auswahl Ihrer Investments nicht mehr von der Hinterzimmer-Politik der Nachfahren Spartas abhängig machen ?

Hätten Sie gerne eine Aktie im Depot, deren Zukunftspotential nicht von den Segnungen diverser Rettungsschirme abhängt ?

Vielleicht habe ich eine Antwort für Sie. Schauen wir uns mal QIAGEN an.

Qiagen ist mit Erbgut-Tests gross geworden und ist eine der wenigen Firmen, die die Wirren des neuen Marktes überlebt haben. Mittlerweile ist Qiagen Weltmarktführer und mit einer Marktkapitalisierung von 2,5 Milliarden € zu einem Blue-Chip geworden. Diese Erfolgsstory ruht zu einem grossen Teil auf den Schultern von Peer Schatz, der Qiagen seit 2004 unprätentiös und daher auch erfolgreich führt und für ein stabiles Management und kontinuierliches, nachhaltiges Wachstum des Unternehmens steht.

In dem Masse wie Qiagen zu einem seriösen Bluechip geworden ist, hat aber auch das Interesse gewisser Publikationen nachgelassen, die gerne „heisse Aktien-Tips“ vermarkten. Um Qiagen ist es ruhig geworden und so richtig hat die niemand mehr auf dem Radar. Für uns sollte genau das aber Anlass sein, mal genauer hinzuschauen.

Wenn Sie sich fragen, was diese Erbgut-Tests denn genau machen, ist die Antwort ganz einfach: wenn irgendwo DNA-Tests durchgeführt werden, ist Qiagen nicht weit. Ob Bill Clintons Spuren auf einem Kleid oder die Frage ob ein Angeklagter die Tat wirklich begangen hat, das Ergebnis ist in der Regel „powered by Qiagen“.
Das sind aber nur nette Anekdoten um die Produkte von Qiagen erlebbar zu machen. Wirklich Geld verdient, wird im Bereich der „molekularen Diagnostik“, einem Bereich in dem Qiagen Weltmarktführer ist. Mit diesen Verfahren werden Krankheiten wie Aids oder Krebs nachgewiesen.

Damit wäre Qiagen ein Wegbereiter der personalisierten Medizin, einem der Megatrends der nächsten Jahrzehnte. Denn die Zeit der immer gleichen Pillen, die wir alle nach dem Rasenmäher-Prinzip schlucken, ganz egal wie es um unsere individuellen körperlichen Parameter bestellt ist – diese Zeit geht eindeutig vorbei.

In Zukunft werden Medikamente individueller auf den Patienten eingestellt werden und mit entsprechenden Test können Nebenwirkungen schon vorab identifiziert werden. Unternehmen wie Qiagen, die für die personalisierte Medizin die notwendigen Hilfsmittel, Tests und Analyseverfahren anbieten, werden zu den grossen Gewinnern eines gewaltigen Zukunftsmarktes gehören.


.
Was die Finanzzahlen angeht, ist Qiagen nachhaltig profitabel, hatte aber in den letzten Monaten mit schwacher Nachfrage zu kämpfen, die nun in meinen Augen eine interessante Einstiegschance eröffnet. Im September hat der Kurs mit einer deutlichen „Fahne“ im Candlestick ein Umkehrsignal gegeben und vor kurzem hat der Vorstand einen positiven Ausblick auf 2012 gegeben. Und der MACD auf Wochenbasis hat gerade ein Kaufsignal generiert. Auch charttechnisch sieht Qiagen also im Moment sehr hoffnungsvoll aus, auch wenn die Umkehrformation noch nicht endgültig vollendet ist. In den letzten Tagen hat Qiagen aber grosse Stärke gezeigt und es scheint, als ob die Trendwende im Gange ist.

Ein derartig breit aufgestelltes Unternehmen wie Qiagen kann im Rahmen eines solchen Blog-Eintrages unmöglich tiefgehend besprochen werden. Bitte betrachten Sie diese Zeilen daher als Versuch Sie auf eine Idee zu bringen und lesen Sie sich selber in Tiefe in das Thema Qiagen ein, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Zusammenfassend will ich hier nur noch einmal darstellen, was Qiagen in meinen Augen unter dem Aspekt einer langfristigen Anlage alles bietet:

– Extrem hohe Eintrittsbarrieren für Mitbewerber.
– Profitables, breit aufgestelltes Geschäftsmodell.
– Internationales Geschäftsmodell in Partnerschaft mit einer Reihe grosser Pharmakonzerne.
– Stabiles, loyales und seriöses Management.
– In einem riesigen Wachstumsmarkt tätig.
– Aktie ist unentdeckt und unterschätzt.
– Keine direkte Korrelation zur Konjunktur oder der Finanzkrise.
– Aktie hat nicht das Patent-Risiko der klassischen Pharmabranche.

Und als Sahnehäubchen ist ein DAX Aufstieg in den nächsten Jahren durchaus möglich.

Für mich ist Qiagen daher eine der wenigen Aktien, die man im Sinne „Buy and Hold“ im Depot haben kann, ohne jeden Tag hektisch nach den neuesten politischen Nachrichten schielen zu müssen. Eine schnelle Verdopplung sollte man sich allerdings nicht erhoffen. Aber 20% pro Jahr sind durchaus drin und das bei geringem Risiko nach unten.

Ich halte nun eine signifikante Position in Qiagen und habe vor, das noch lange zu tun. Meine Stops habe ich etwas unter dem Tief von September bei 8,9. Denn wenn ich mit meiner Erwartung oben recht habe, sollten wir die 9€ nicht mehr sehen. Und wenn nicht, begrenzt der Stop die Verluste auf ca. 15%.

(HS)

Related posts

2 Comments

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 9. November 2011 | Die Börsenblogger

  2. Pingback: Buy and Hold mit Qiagen - Mr. Market

Kommentar verfassen

Top