Poker um Yahoo geht weiter, Microsoft raus Google rein?

Die Übernahme von Yahoo durch Microsoft scheint vorerst gescheitert. Der Microsoft-Konzern plant laut dem gestrigen Interview mit Microsoft-Chef Steve Ballmer keinen weiteren Anlauf zur Übernahme von Yahoo. Er wolle in Zukunft nur noch über eine zusammenarbeit mit Yahoo reden. Währenddessen hat Yahoo bereits die Fühler zum Weltmarktführer für Suchmaschinentechnologie Google ausgestreckt.

Laut Presseberichten haben die beiden Unternehmen in den letzten paar Wochen Gespräche über eine gemeinsame Vermarktung ihrer beider Online Suchen  geführt. Bereits im April hatte es eine Testphase gegeben, die beide Seiten als erfolgreich bezeichneten.

Den Großinvestoren Carl Ikahn wird das nicht sehr freuen und es ist wohl sicher das er mit allen Mitteln versuchen wird diesen Schritt zu verhindern. Der Milliardär will sich und neun Kandidaten auf der Hauptversammlung am 3. Juli in den Yahoo-Aufsichtsrat wählen lassen, um doch noch eine Fusion mit Microsoft zu erzwingen.

Kommentar verfassen

Top