Piech baut größte Auto Holding der Welt

Die Unternehmerfamielien Piech und Porsche haben gestern den Grundstein für die größte Automobil-Holding der Welt gelegt. Der Vorstand der fersinand Porsche AG wurde gestern damit beauftragt die Mehrheit an Europas größtem Automobilherstellers Volkswagen zu übernehmen. Mit aktuell 31 Prozent Beteiligung an dem Volkswagen Konzern ist man hier auf einem guten Wege, und sofern die Kartellbehörden dem zustimmen sollten nur noch einen Steinwurf von dem Ziel Europas größte Auto-Holding zu werden entfernt.

Parallel dazu hat VW-Aufsichtsratschef und Porsche-Großeigner Ferdinand Piëch die schwedische Unternehmerfamilie Wallenberg überzeugt, ihren Stimmrechtsanteil von 30,62 Prozent an der Scania AG für 2,9 Mrd. Euro abzugeben. VW hält nun 68,6 Prozent. Hier entsteht ein ganz neuer paneuropäischer Autobauer. Der LKW Markt in Europa ist nun in fester deutscher Hand.

Was bedeutet dies alles nun konkret für die Porsche Aktie? Vor ein paar Tagen habe ich noch laut darüber nachgedacht mir ein paar Porsche Aktien zu Kursen unter 100,- Euro ins Depot zu legen. Das könnte nun eng werden. Allerdings darf man auch nicht den Kapitalbedarf vergessen den die Porsche AG sowie der VW Konzern nun erstmal für eine solche Integration benötigen werden. Im Falle einer nochmaligen deutlichen Börsenschwäche halte ich Kurse under 100 Euro durchaus nochmal für möglich. Ansonsten ist die Porsche Aktie wohl langfristig auf diesem Niveau auch ein Kauf.

Kommentar verfassen

Top