Parabolrinnen-Technologie von Schott Solar

Nachdem heute in der Presse mal wieder vom geplantene Börsengang der Schott Solar AG die Rede ist jedoch anscheinend niemand genau weiß wann dieser stattfinden soll hier nun ein paar Informationen vorab. Ob die Zeichnung dieser Aktie interessant ist und zu welchem Kurs die neuen aus einer Kapitalerhöhung stammenden Aktien ausgegeben werden ist derzeit noch etwas unklsr. Meine Vermutung ist allerdings das man mit solchen Arikeln wie heute in der boersARD den Preis eher noch etwas hochziehen möchte.

„Der Index ist unser Ziel, und wir sind optimistisch, die Kriterien dafür erfüllen zu können“, sagte der Vorstandsvorsitzende Martin Heming in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Das Solarunternehmen will über die Börse bis zu 500 Millionen Euro einsammeln. Damit wäre der Börsengang abgesehen von dem der Deutschen Bahn der größte in diesem Jahr in Deutschland. Weiter hieß es frei nach dem Motto wir sind nicht auf Aktionäre angewiesen (was ich andieser Stelle für extrem undiplomatisch halte)…

Schott Solar will seine Börsenpläne nicht um jeden Preis durchsetzen. Finanzvorstand Jürgen Kaiser-Gerwens betonte: „Das Kapitalmarktumfeld muss stimmen und auch die sonstigen Bedingungen – wie etwa der Preis“, sagte er. Das Unternehmen sei nicht auf einen Börsengang angewiesen sei. „Wenn es keinen Börsengang gäbe, würden wir unsere Ausbaupläne trotzdem genauso weiter verfolgen, dann eben mit Schott“, sagte Kaiser-Gerwens. Über die genaue Höhe der künftig geplanten Investitionen wollten die beiden Vorstände nichts sagen. Sie sollten „signifikant“ ausfallen, sagte Schott-Chef Heming nur.

Dennoch die Umsatz und Gewinnsteigerungen des am 30.09 zu ende gehenden Geschäftsjahres können sich sehen lassen. In den ersten neun Monaten hat die Gesellschaft 311 Millionen Euro umgesetzt, das waren 46 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn stieg um 120 Prozent auf 26,1 Millionen Euro. Allerdings soll auch die Mitarbeiterzahl im nächsten Jahr um satte 50 Prozent erhöht werden, und das kostet..

Die Gruppe ist in zwei wesentlichen Geschäftsfeldern unterwegs. Im Geschäftsbereich Photovoltaics entwickelt, fertigt und vermarktet SCHOTT Solar innovative und qualitativ hochwertige Photovoltaikprodukte. Im Geschäftsbereich Concentrated Solar Power entwickelt, fertigt und vermarktet SCHOTT Solar hocheffiziente Receiver, eine der Schlüsselkomponenten für Solarkraftwerke mit Parabolrinnen-Technologie. Und hier dürfte in der nächsten zeit Musik drin sein!

Kommentar verfassen

Top