Öl ist wieder billig, Benzin und Diesel leider nicht…

Heute möchte ich in eigener Sache mal meinem Unmut über die derzeitigen Spritpreise Luft machen. Wir haben seit Sommer einen konstant fallenden Ölpreis von über 150$ auf derzeit knapp über 60$ was ja generell eine schöne Sache ist, und eigentlich auch den Geldbeutel der eh schon über Gebühr strapazierten Weltenbürger etwas entlasten sollte…

Ich persönlich bin seit ein paar Jahren Besitzer und Fahrer eines Diesel Pkw`s und ärgere mich zur Zeit über mehrere Dinge. Zum einen das der Dieselpreis inzwischen höher ist als der von Benzin uns Super, und das obwohl die Kfz-Steuern für Dieselfahrzeuge sowieso schon deutlich höher sind,  und die Anschaffungskosten ebenfalls über denen einen vergleichbaren Benzinmodells liegen. Diese Ungleichbehandlung von Bürgern kann in meinen Augen nicht richtig sein und sollte schnellstmöglich korrigiert werden.

Der zweite Punkt ist wohl der, das der Dieselpreis nun bezogen auf den aktuellen Ölpreis – und ich nehme mal stark an das es da immer noch einen Zusammenhang gibt –  bei einem Preis pro Barrel von ca. 60 – 65 $ selbst unter Berücksichtigung der „üblichen“ 73 Prozent Mineralölsteuern die unser Staat darauf erhebt, ungefähr bei 1,05 bis 1,10 Euro je Liter stehen müsste. Tatsächlich steht er aber bei ca 1,30 Euro je Liter, immerhin ein Aufschlag von ca 25% von dem wir Bundesbürger nicht so genau wissen woher dieser kommt.

Ich würde ja nichts sagen wenn der Ölpreis gestern erst von 150,- auf 60,- Dollar gefallen wäre, denn sicherlich dauert es ein paar Tage bis solche Preisvorteile bei dem einzelnen Autofahrer ankommen, aber sind nun schon mehrere Monate und kurioser Weise steigt der Benzinpreis auch nachdem der Ölpreis gefallen ist.

Sicherlich geht es nicht nur mir so und einige von Euch wundern sich ebenfalls über diese Zustände. Niemand scheint zur Zeit etwas dagegen unternehmen zu wollen und ich bin immer wieder fasziniert wie geduldig und leidensfähig das Deutsche Volk offensichtlich ist. Wir reden über soziale Gerechtigkeit und die Zunahme der Armut in Deutschland. Wir ärgern uns darüber das wir die Milliarden die die Bänker verzockt haben jetzt bezahlen müssen nachdem wir sowieso schon unser Erspartes an den Börsen verloren haben, jedoch sind wohl nur wenige bereit dagegen aktiv etwas zu tun….

Ich überlege mir ernsthaft eine Unterschriftenaktion gegen eine willkürliche Gestaltung der Benzin und Dieselpreise in Deutschland zu initiieren, die ich dann an unsere Kanzlerin weiterleiten möchte. Wer sich daran beteiligen würde bitte bei mir kurz per Email melden. Danke schon mal vorab an alle!

2 Comments

  1. Lars said:

    hallo, leider scheint das ausser uns beiden wohl niemanden zu interessieren. Ich komme gerade aus Norddeutschland wo der Liter Diesel aktuell 1,17 Euro kostet (bei uns in Bayern heute 1,30 Euro)Es scheint also starke regionale Unterschiede zu geben.

    Hier in Süddeutschland scheint die Bürgerabzocke am größten zu sein. Ein hoch auf die bayerische Regierung. irgendwie müssen die Verluste aus der jahrelangen Mißwirtschaft bei der Bayern LB ja wieder reinkommen…

    Gruß an alle die gerne zuviel bezahlen 😉

  2. kitscha said:

    Lars !!!
    Du bist einfach der Beste !!!
    Klar bin ich dabei !!

Kommentar verfassen

Top