Nippon Steel mit Gewinnwarnung

Was sich in den letzten Tagen schon in der Gerüchteküche angedeutet hatte, hat sich nun bewahrheitet. Nippo Steel spricht heute eine Gewinnwarnung aus und dürfte damit den gesamten Sektor belasten.

Tokio – Der größte asiatische Stahlkonzern, weltweit die Nummer zwei der Stahlbranche, hat aufgrund von deutlich gestiegenen Rohstoffpreisen eine Gewinnwarnung für das gesamte Fiskaljahr 2007 herausgegeben.

Demnach senkte der Konzern seine Nettogewinnprognose von 365 Mrd. Japanische Yen (JPY) auf 347 Mrd. JPY. Die operative Gewinnprognose wurde gleichzeitig von 580 Mrd. JPY auf 545 Mrd. JPY zurückgenommen. Die Umsatzschätzung wurde dagegen von 4,75 Bio. JPY auf 4,80 Bio. JPY angehoben. Die Dividende für das Gesamtjahr soll um 10 Prozent auf 11 JPY je Anteilsschein angehoben werden. Im Fiskaljahr 2006 hat der Konzern einen Nettogewinn von 351,1 Mrd. JPY bei Erlösen von 4,30 Bio. JPY verbucht.

Die gelieferten Zahlen sind sicherlich keine Katastrophe, ich könnte mir aber vorstellen, das gerade im momentanen Umfeld, solche Nachrichten unter Umständen übertriebene Auswirkungen auf die Aktienkurse einige Unternehmen aus der Stahlbranche haben könnten.

Kommentar verfassen

Top