Microsoft und Yahoo nehmen Verhandlungen wieder auf

Nun ist es offiziell der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft nimmt die Verhandlungen mit dem zweitgrößten Suchmachinenanbieter Yahoo wieder auf. Es werden erstmal andere Beteiligungsmodelle geprüft die eine vollständige Übernahme von Yahoo zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausschließe. Es gehe darum, die Position beider Unternehmen in den Bereichen Onlinesuche und Werbung zu verbessern. Nähere Angaben machte Microsoft zunächst nicht.

Dieser Schritt dürfte wohl in erster Linie dem Großinvestor Carl Ikahn zu verdanken sein der zuletzt großen Druck auf die Konzernführung bei Yahoo aufgebaut hatte um seine Interessen zu wahren. Der Milliardär hatte sich nach der Ablehnung bei dem kalifornischen Internetkonzern eingekauft. Er soll für mehr als 1 Mrd. $ rund 50 Millionen Aktien gekauft haben, was einem Firmenanteil von etwa 3,6 Prozent entspräche.

Dieser geplante Schritt könnte nun für alle Beteiligten eigentlich auch der vernünftigste und  letztendlich auch der profitabelste dein. Man wird sehen Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Zunächst einmal sollte die Aktie das alte Hoch vom Januar wieder zurückerobern können.

Kommentar verfassen

Top