Meinungen zu Vivacon

Am Donnerstag werden die Zahlen zum zweiten Quartal präsentiert, und sowohl die gerade gelieferten Ergebnisse bei Patrizia Immobilien als auch die jüngste Bestätigung der Jahresziele durch die Geschäftsleitung der Vivacon AG lassen auf einen positiven Jahresausklang bei den Immobilienaktien im Allgemeinen und meinem Favoriten Vivacon im Speziellenhoffen. Ich behaupte mal ganz frech das heute und morgen die letzten Stücke für unter 10,- Euro zu haben sind.

Den Experten der „EURO am Sonntag“ zufolge, ist die Aktie von Vivacon spekulativ.

Nachdem sich der Kurs der Aktie seit März gedrittelt habe, könne sich der Titel nun erholen. Im Vorfeld der Halbjahreszahlen würden Anleger darauf spekulieren, dass der Vorstand an seiner bisherigen Prognose festhalte. Bei einem Kursabschlag zum Eigenkapital von 30% und einem Gewinnziel von 60 Mio. Euro wäre der Titel ein Schnäppchen.

Die Analysten von Close Brothers Seydler Research stufen den Anteilschein von Vivacon mit „buy“ ein.

Nach Berechnung von Close Brothers Seydler Research werde Vivacon im Gesamtjahr ein EPS von 2,58 EUR erzielen (KGV: 3,4). Für 2009 erwarte man einen EPS-Anstieg auf 2,85 EUR (KGV: 3,4). Das Kursziel sehe man bei 12,30 EUR.

Kommentar verfassen

Top