Maschinenbau, noch keine Bodenbildung…

Der Maschinenbau in Deutschland leidet immer noch mit am kräftigsten unter der Krise. Genau wie auf dem Immobiliensektor ist hier immer noch keinerlei Besserung in Sicht sondern ganz im Gegenteil. Die Stimmung hat sich weiter deutlich verschlechtert. Mit dem größten Absatzeinbruch aller Zeiten seit Aufzeichnung der Daten sollte der Sektor der immerhin ja kein ganz unwichtiger für diese Nation ist eigentlich den Markt geschockt haben, aber so richtig übel scheint das dann doch wieder mal niemand zu finden.

Der deutsche Maschinenbau das Rückrad unserer Wirtschaft meldete heute das die Bestellungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um real 58 Prozent zurückgegangen sind . Im Vergleich der drei Monate Februar bis April, der weniger von kurzfristigen Schwankungen beeinflusst wird, lag das Minus gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei 47 Prozent. Nun muss man sagen das die aktuellen Zahlen nun mit den aussergewöhnlich guten Werten aus dem Boomjahr 2008 verglichen werde, dennoch ist dieser Einbruch wirklich heftig!

Zwar versuchte der Branchenverband durch gesunden Zweckoptimismus die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft etwas milder darzustellen, jedoch dürften die heutigen Prognosen von minus 10 bis 20 Prozent auf Jahressicht letztendlich weit übertroffen werden. Man rechne nun gegen Mitte des Jahres mit der Wende und einer deutlichen Auftragsbelebung hieß es aus Fachkreisen. Na da sind wir ja alle mal gespannt…

Kommentar verfassen

Top