MAN, Siemens und Bayer

Deutlich besser als von den meisten Marktteilnehmern erwartete Quartalsberichte bei MAN, Bayer und Siemens befeuern heute den Dax. So konnte z.B. MAN seinen Umsatz um 23 Prozent auf 4,26 Milliarden Euro verbessern. Das operative Ergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 39 Prozent auf 562 Millionen Euro.

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat nach einem guten zweiten Quartal seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Umsatz wuchs um mehr als drei Prozent auf 8,51 Milliarden Euro. Außerdem hat der Bayer-Kooperationspartner Johnson & Johnson in den USA die Zulassung für den neuen Thrombosemittel Rivaroxaban der beiden Unternehmen beantragt. Siemens konnte ebenfalls. Ebenso ließen die Siemens Zahlen heute Anlegerherzen höher schlagen.

Das Unternehmen hat im dritten Geschäftsquartal in seinem Kerngeschäft deutlich besser als erwartet abgeschnitten. Das operative Ergebnis in den drei Sektoren Industrie, Energie und Medizintechnik kletterte um ein Drittel auf 2,08 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg währungsbereinigt um 13 Prozent auf 19,2 Milliarden Euro. Die Aktie gewinnt heute fast 6 Prozent.

Kommentar verfassen

Top