Lehman Brothers im Fadenkreuz

Die US-Investmentbank Lehman Brothers stünde kurz vor einer Kapitalerhöhung von mehr als fünf Milliarden Dollar, berichtete das „Wall Street Journal“ auf seiner Internet-Seite am Sonntag. Zudem werde die Bank für das zweite Quartal einen Verlust von mehr als zwei Milliarden Dollar ausweisen, Details der Kapitalerhöhung könnten bereits am Montag oder Dienstag dieser Woche bekannt gegeben werden, hieß es. Die Spekulationen um einen milliardenschweren Kapitalbedarf bei Lehman Brothers hatten bereits in den vergangenen Wochen die Hoffnungen auf ein schnelles Ende der Turbulenzen an den Kapitalmärkten gedämpft.

Genaue Informationen über den tatsächlichen Kapitalbedarf von Lehman Brohers könnten Anleger allerdings unter Umständen schneller als gedacht bekommen: Laut Medienberichten könnte die Investmentbank ihre Quartalszahlen bereits in den kommenden Tagen veröffentlichen und damit eine Woche früher als geplant. Ziel sei es, die Märkte zu beruhigen und sie von einer ausreichenden Liquidität des Instituts zu überzeugen.

Kommentar verfassen

Top