Konjunkturzahlen bestimmen diese Woche

Es steht einiges auf dem Programm diese Woche. Diverse Nachrichten von der Konjunkturfront werden die Kurse wohl in die ein oder andere Richtung bewegen und es bleibt abzuwarten ob das den Börsen gut tut oder nicht!

Am Montag und am Dienstag gibt es Zahlen vom US-Häusermarkt, die Verkäufe bestehender Häuser im Juli dürfte leicht auf 4,9 Millionen gestiegen sein. Die Neubauverkäufe sollten hingegen leicht gefallen sein. Am Dienstag gibt es das Verbrauchervertrauen des Conference Board (Prognose 52,4 Punkte), am Mittwoch die Auftragseingänge langlebiger Güter (prognostiziert wird ein leichter Rückgang), am Freitag die Einkommens- und Ausgabenstatistik für die privaten Haushalte.

Dem deutschen Aktienmarkt stehen turbulente Tage bevor. Weil sich Ende dieser Handelswoche entscheidet, wer Anfang September in die bedeutenden Indizes Dax und Euro Stoxx 50 auf- und absteigt, dürften die Aktien etlicher deutscher und auch internationaler Marktschwergewichte in den nächsten Tagen heftige Kursausschläge zeigen. Der wichtigste deutsche Konjunkturindikator wird am Dienstag veröffentlicht. Das Geschäftsklima wird sich wohl weiter eingetrübt haben, nach 97,5 Punkten im Juli auf nun 97,2 Punkten im August.

Immerhin dürfte die Zahl der Arbeitslosen zurückgehen. Am Donnerstag legt die Bundesagentur die monatliche Statistik vor. Im Juli hatte es rund 3,21 Millionen Arbeitslose gegeben, diese Zahl könnte im August um weitere 21.000 gefallen sein.

Kommentar verfassen

Top