Kleine Banken werden pleite gehen!

Der Ölpreis ist bei fast 103 Dollar, der Euro kostet mittlerweile 1,52 Dollar, und Ben Bernanke hat zu allem Überfluss gestern öffentlich über mögliche Pleiten im Bankensektor gesprochen. Dies soll zwar zunächst nur die kleineren Banken treffen, aber besorgniserregend ist das für den braven US-Sparer (sofern es den überhaupt gibt) natürlich schon. Einige werden sich fragen wo Ohr Geld denn noch sicher ist und es wird wohl zu ein paar Umschichtungen des Kapitals in der nächsten Zeit führen von den schwachen zu den vermeindlich starken Banken. Dies wiederum schwächt die Kapitaldecke der kleinen Banken wohl noch mehr. Ob diese Aussage von Ben Bernanke gestern also wirklich klug war?

Der heutige Handelstag startet man wieder unter gemischten Vorgaben. Im asiatischen Raum sind die Vorgaben mal wieder gemischt. Der starke Jen macht auch hierzulande dem Dollar stark zu schaffen und notiert ebenfalls wie der euro auf den absoluten Höchststand. Ich hoffe mal das die Woche ruhig ausklingen wird und da die Berichtssaison nun auch bald wieder zu Ende ist können wir vielleicht auch mal wieder in etwas ruhigere Fahrwasser steuern – Bis zur nächsten Berichtssaison!

Kommentar verfassen

Top