JP auf Schnäppchenjagd

Bear Stearns wird übernommen! Das drittgrößte US-Kreditinstitut JP Morgan Chase kauft die angeschlagene Investmentbank Bear Stearns für einen Preis, der weit unter dem Börsenwert von Freitag liegt. Die Fed senkt großzügig den Diskontsatz, um taumelnde Banken zu stützen. JP Morgan werde für die Übernahme von Bear Stearns rund 2 $ je Aktie zahlen, teilte das Unternehmen in der Nacht zum Montag mit. Man darf raten wo der Bear Stearns Kurs heute landen wird..

Am Freitag hatte das Bear-Stearns-Papier den Handel bei einem Kurs von 30,85 $ beendet. Damit hat JP Morgan die Investmentbank für nur 236 Mio. $ gekauft. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat die Übernahme mit einer Risikoübernahme in Höhe von 30 Mrd. $ abgesichert. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten dem Vorschlag zugestimmt.

Mann kann wohl erahnen wie schlimm es um Bear Stearns bestellt war wenn dieses Unternehmen nun für ein Zehntel des Börsenwertes übernommen wird. Hier hatte mean seitens Bear Stearns wohl nicht mehr allszu viel Verhandlungsspielraum. Die gesamte Tragweite der Aktion wird heute an den Märkten sichtbar! Asien ist heute sehr schlecht in die Woche gestartet und die Vorgaben bei uns sind ebenfalls sehr ungemütlich.

Trotz der Zinssenkungen der FED wird heute wohl ein sehr ungemütlicher Tag für Anleger. Im Dax werden wir wohl die 6250 Punkte sehen, ob der Markt hier drehen kann werden wir sehen. Diese Woche ist ebenfalls noch wieder großer Verfallstag. Der Dollar hat die nächste Marke von 1,58 erreicht und wird nun auf die 1,60 in Angriff nehmen.

Kommentar verfassen

Top