jetzt muss es sich zeigen..

ich war die letzten beiden Tage auf einem Workshop in Österreich, und konnte mich somit nicht richtig um die Börse kümmern, was allerdings im Nachhinein gar nicht mal so schlecht war ein paar Tage zu pausieren um mich neu zu sortieren. aber mehr dazu später…

Eine witzige Geschichte am Rande für alle die in letzter Zeit durch Empfehlungen von Markus Frick viel Geld verloren haben..er lebt, und lässt es sich nach wie vor gut gehen. Dies weis ich, weil er am Montag abend am Tisch neben mir in einem fünfsterne Hotel in Österreich, dem Stanglwirt, im Kreise seiner Lieben fürstlich gespeist hat. Leider ergab sich keine Gelegenheit mal mit Herrn Frick zu sprechen, mir wären da bestimmt ein paar Themen eingefallen…

zurück zur Börse! Nach wie vor nichts für schwache Nerven…die Unterstützungslinien in den Indizes können durch die Bank nahezu punktgenau verteidigt werden, aber für einzelnen Werte sieht es teilwiese gar nicht mal so gut aus.
Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich und gerade europäische Solarwerte sind im Moment hoch volatil.

Dies ist die Zeit für Schnäppchenjäger! ..und ich habe mir schon ein Depot zurechtgelegt das ich demnächst aufbauen werde. Einige Titel, speziell im deutschen Markt, und hier insbesondere bei den Nebenwerten sind inzwischen regelrecht verprügelt worden, und man könnte fast meinen wir befinden uns wieder im Jahr 2001. Tun wir aber nicht!

Ich werde morgen wahrscheinlich wenn ich dazu komme mal meine Nebenwerte-Favouriten für 2008 hier reinstellen, bis dahin wünsche ich uns allen erstmal einen nicht allzu schlechten Börsentag und den chinesischen Solarwerten eine kräftige Erholung..

hier noch eine sehr interessante Studie der Bank Sarasin zum Theme Solarbranche:

http://www.solarserver.de/solarmagazin/news.html#topbanner

Kommentar verfassen

Top