Yahoo Gründer Jerry Yang rudert zurück

Wie es zu erwarten war hat sich heute der Yahoo Gründer Jerry Yang schon sehr versöhnlich in der Öffentlichkeit zu dem geplatzten Microsoft Deal geäußert. Die vorher anscheinend so hart vertretene Position mindestens 37,- Dollar je Aktie haben zu wollen scheint nun deutlich zu wackeln. In der Presse sagte der Yahoo Gründer..

„Wir haben nicht gesagt, dass wir eine ‚Nimm-es-oder-lass-es‘-Position vertreten und nicht weiter verhandeln würden“, sagte Yang. „Wir wollten diese Transaktion wirklich durchführen, und nun sind sie abgezogen.“ Analysten zufolge dürften die Aktionäre von Yahoo! sehr aufgebracht sein und enormen Druck auf das Unternehmen ausüben, in Kürze einen überzeugenden Business Plan vorzulegen oder aber auf Microsoft zuzugehen.

Es ist also mal davon auszugehen das die Verhandlungen in irgend einer Form wieder aufgenommen werden. Wie hoch der tatsächliche Preis dann ist, ob man sich in der Mitte treffen kann, oder ob es nun noch weniger für die Aktionäre geben wird spielt keine so große Rolle. Es wird auf jeden Fall ein gutes Stück mehr sein als dies der heutige Kurs widerspiegelt.

Related posts

Kommentar verfassen

Top