Ist United Airlines nur der Anfang?

Die UAL Aktie verliert heute 40 Prozent!!! Der Ölpreis, der ganz nebenbei gesagt heute wiedermal ein Allzeithoch ausbildet und mit fast 120 Dollar wohl die Märkte geschockt haben dürfte fordert langsam aber deutlich die ersten Opfer. Und damit meine ich nicht nur die miesgelaunten Autofahrer morgens an der Tankstelle sondern die zweitgrößte US Airline UAL. Die Belastungen durch den Ölpreis waren so hoch das der Gewinn ind noch viel mehr komplett davon aufgezehrt wurde.

Es steht zu befürchten das dieser Kelch auch an anderen Airlines und nicht nur in Amerika nicht vorübergehen wird. Für mich haben diese Zahlen deutliche Signalwirkung, denn die von UAL präsentierten Zahlen beinhalten noch nicht einem einen Dollarkurs wie aktuell 120 Dollar je Barrel sondern im Schnitt 108 Dollar je Barrel. Ebenso deutsche Größen wie die Lufthansa und Air Berlin ( die ich heute auf Grund der Meldung verkauft habe) werden deutlich darunter leiden.

Das Minus bei UAL vervielfachte sich im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 152 auf 537 Mio. $. Je Aktie habe UAL, der Mutterkonzern der US-Fluggesellschaft United Airlines, einen Verlust von 4,45 $ verbucht. Analysten hatten lediglich mit einem Fehlbetrag von 3,41 $ je Anteilsschein gerechnet. Der Umsatz legte im ersten Quartal um knapp acht Prozent auf 4,7 Mrd. $ zu. Der Anstieg der Treibstoffkosten um 618 Mio. $ habe das Plus jedoch mehr als aufgefressen.

Kommentar verfassen

Top