Ist das jetzt der finale Abverkauf?

Die Angst regiert wieder an den Märkten. Verschreckte Anleger scheinen massenhaft Ihre Papiere auf den Markt zu schmeißen und das ist zumeindest aus menschlichen Gesichtspunkten verständlich, denn die permanent schlechte Nachrichtenlage lässt auch be den härtesten vertretern dieser Zunft die Nerven flattern. Niemand weiß wie es weiter geht und ob alles nicht vielleicht doch noch viel schlimmer ist als eh schon angenommen. Der Ölpreis versetzt auch der kleinsten Konjunkturerholung fast täglich einen neuen Hieb, und die neu aufkeimenden politischen Sorgen gepaart mit einer möglichen weiteren Verknappung des kostbaren Rohstoffes versetzen die Finanzmärkte in Angst und Schrecken.

Wie soll man sich nun verhalten? Der gestrige Tag war auch aus charttechnische Sicht schlichtweg eine Katastrophe. Ich bin gestern ebenfalls bei fast allen Werten ausgestoppt worden. Natürlich habe auch ich dabei Geld verloren, bin aber nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ganz entscheidend dürfte für den weiteren Verlauf der Börsen, und hier im Speziellen der US Indizes, am heutigen Handelstag werden. Ich erwarte mir da keine großen Wunder, aber vielleicht eine Tendenz die man aufgreifen kann.

Grundsätzlich gibt es zwei mögliche Szenarien. Das eine ist die übergeordnete ABC Korrektur die uns im Dow bis in die Tiefen von ca 10500 Punkten führen könnte. Diese Zahl sollte dann aber schnell und heftig innerhalb weniger Tage erreicht sein. Und die Andere mögliche Variante ist eine kurzfristige Erholung zumindest über die charttechnisch wichtigen Marken, die ich momentan noch für wahrscheinlicher halte. Insbesondere die Solarwerte sollten eigentlich auf Grund des hohen Ölpreises bald wieder eine deutliche Erholung vollziehen. Das klappt aber wohl nur im zweiten Szenario, ansonsten werden auch diese Titel einfach mitgerissen. Ich sitze hier auf jeden Fall mal mit dem Finger am Abzug und beobachte..

Kommentar verfassen

Top