Ist das die Bestätigung für einen neuen Aufwärtstrend?

Die Zugewinne im US Bankensektor sind nach wie vor extrem. Ebenso extrem wie der vorherige Abverkauf der sicherlich auch in vielerlei Hinsicht übertrieben gewesen sein dürfte. Ich komme gar nicht mehr hinterher das Depot auf den aktuellen Stand zu bringen und die Stopps entsprechend nachzuziehen. Wie weit diese Entwicklung gehen wird kann wohl niemand derzeit so genau sagen, aber das wir die Tiefststände bei Titeln wie Bank of America, Freddie Mac, Fannie Mae und Wachovia nochmal sehen werden ist jeden Tag unwahrscheinlicher.

Genau wie die Kurse der US Investmenthäuser die sich inzwischen schon wieder sehr deutlich von Ihren katastrophalen Verlusten erholt haben. Die Geduld der Anleger dürfte sich bei Merill Lynch, Morgan Stanley, Lehman Brothers und JP Morgan deutlich ausgezahlt haben.

Auch charttechnisch sieht es in den verschiedenen Indizes jetzt wieder deutlich besser aus als noch vor ein paar Tagen. Der Abwärtstrend wurde erstmal gebrochen und das Potenzial nach oben dürfte deutlich größer sein als ein erneuter Ausschlag nach unten. Bislang noch gar nicht so recht davon profitieren konnten die Dax Titel. Ich bin gerade schrittweise dabei hier wieder einzusteigen, denn verglichen mit den US Banken besteht heir noch erhebliches Nacholpotenzial.  Schließlich haben Daxwerte ähnlich wie die US Werte verloren, obwohl die Krise die US Unternehmen deutlich härter getroffen hat.

Kommentar verfassen

Top