Investieren ohne Hirn…die Angst ES zu verpassen!

Der gestrige Tag war mal wieder so ein Klassiker…Zwischen 20 und 30 Prozent konnten einige Werte zulegen und das obwohl sich an der Gesamtsituation nicht wirklich viel geändert hat. Die Gier ist es wohl gewesen die gestern die Kurse getrieben hat, oder viel mehr die Angst etwas zu verpassen! Das ist wohl eine der größten psychischen Fallen zumal wenn man vorher Verluste erlitten hat und um so schneller sein Geld wieder haben will. Die Angst dann beim nächsten Aufschwung nicht dabei zu sein ist noch viel größer als Geld zu verlieren. Das dürfte wohl gestern auch ein Hauptgrund dafür gewesen sein das Allianz um 26% oder Porsche um 37% gestiegen ist.

Die Kurse dieser Welt werden nicht wirklich in Deutschland gemacht und gerade Einzelbranchen wie Banken und Autobauer sind und bleiben angeschlagen. Niemand – ich betone niemand! – weiß derzeit wie tief die Krise sitz. Oder anders gesagt wieso der Dow Jones in der letzte Handelsstunde nochmal schlappe 400 Punkte abgegeben hat und das trotz einer Zinssenkung der FED. trotz nun endlich den ersten Nachrichten was mit dem US-Rettungspaket passieren soll und wer etwas bekommt. Im einzelnen will ich das hier nicht weiter ausführen.

Ich gebe zu bedenken das es zwar schön ist wenn man gestern mit einem Blue Chip 20 Prozent verdienen konnte, vorausgesetzt man hat den Einstieg am Tiefpunkt erwischt, was den wenigsten gelingt. Aber das Risiko diese gewonnen Gelder oder mehrzu verlieren nach wie vor da ist und man diese Gewinne spätestens heute absichern sollte, oder einfach mal mit nimmt! Der Boden könnte immer noch einen Stock tiefer sein…zumindest sollte man bei aller Euphorie diese Möglichkeit in betracht ziehen.

One Comment;

  1. Pingback: Blick Log » Anlegerstampede an den Börsen: Rennen die Märkte jetzt gegen die Wand?

Kommentar verfassen

Top