Intel hält an seinen Zielen fest

Die Vorgaben aus Asien sind nach einem verhalten positivem Börsenverlauf gestern in den USA ebenfalls positiv. Die Indizes dort konnten nun den zweiten Tag in Folge zulegen. Ausnahme bleibt auch heute die chinesische Börse wo die Zinserhöhungen weiter belasten. Schreckensmeldungen sind nachbörslich ebenfalls ausgeblieben. Intel verringert den Gewinn um 12 Prozent kann aber nachbörslich sogar zulegen. Niedrigere Preise für Speicherchips haben dem US-Konzern Intel zum Jahresauftakt einen Gewinnrückgang beschert. Dennoch hält der weltgrößte Chiphersteller an seinem Margenziel fürs Gesamtjahr fest.

Die Deutsche Bank hat Kredite über 5 Milliarden Euro an Private Equity Gesellschaften mit einem Abschlag von 10 Prozent weiterverkauft. Bei Freenet ist noch nicht raus wer letztendlich wen übernehmen wird. Debitel Freenet oder Permira Debitel oder Freenet Permira 🙂

Der L-Dax beendete den Handel bei 6.605 Punkten – rund ein halbes Prozent im Plus ebenso wie die amerikanischen Indizes. Die Futures deuten heute auf eine Eröffnung genau in diesem Bereich hin. Nachdem gestern die deutschen Blue Chips nach vier Tagen fallenden Kursen endlich wieder zulegen konnten sollte diese Bewegung heute noch etwas weiter gehen.

Kommentar verfassen

Top